Vladimir Karaleev und die Asymmetrie

Weiterlesen
Vladimir Karaleev
Vladimir Karaleev

Vladimir Karaleev wird geliebt für seine asymmetrischen Formen. Wozu sollte man die Knöpfe einer Jacke der Reihe nach schließen, wenn es versetzt geschlossen doch viel origineller aussieht? Und warum sollten Bündchen immer gerade und Nähte perfekt vernäht sein? Bei dem Designer hängen die Fäden absichtlich, und die Asymmetrie gibt seinen Kollektionen den letzten Schliff. Weiterlesen“Vladimir Karaleev und die Asymmetrie”

Nachhaltige Mode bei der Ethical Fashion Show

Weiterlesen
Ethical Fashion Show
Ein Mini-Model führt ein Kleid von C. Pauli vor

Der Greenshowroom gehört immer zu meinen Lieblingsschauen während der Fashion Week. Weil es dort nachhaltige Mode gibt, die beweist, dass öko längst in der High Fashion angekommen ist. Viele Designer setzen auf witzige Schnitte mit vielen raffinierten Details.Und das gilt nicht nur für den Greenshowroom, sondern auch für die Ethical Fashion Show, bei der überwiegend Streetwear präsentiert wird. Weiterlesen“Nachhaltige Mode bei der Ethical Fashion Show”

Laurèl: Der nächste Herbst wird edel

Weiterlesen
Laurel
Laurel

Herbsttöne von Rostbraun über Dunkeltürkis bis zu Bordeaux sind die Farben der Saison bei Laurèl. Das Ganze wird mit etwas Glitzer wirkungsvoll aufgepeppt und sieht absolut edel aus. Dazu kommen große Karos, etwa bei einem langen Mantel in Schwarz und Rot und Mustermix in Schwarz, Weiß und Rot. Bei der Fashion Week in Berlin wurde Elisabeth Schwaigers Kollektion für Herbst/Winter 2017/18 – Motto: “Follow Your Dreams” –  begeistert gefeiert. Weiterlesen“Laurèl: Der nächste Herbst wird edel”

Riani verbindet Sportlichkeit und Eleganz

Weiterlesen
Riani
Riani

Der Sportlook wird stadtfein. Zumindest bei Riani. Das Label liebt es im kommenden Winter lässig, ohne auf eine gute Portion Glitzer verzichten zu wollen. Rianistas (so nennen sich die echten Fans) werden die neue Kollektion ganz sicher lieben – bei der Fashion Week in Berlin wurde sie begeistert gefeiert. Weiterlesen“Riani verbindet Sportlichkeit und Eleganz”

Marc Cains “Ballet Magnifique”

Weiterlesen
Marc Cain
Marc Cain

“Ballet Magnifique” lautet das Motto der Marc-Cain-Kollektion für Herbst 2017/18, die  bei der Fashion Week in Berlin gezeigt wurde, und genau das gab es auch im historischen Telekom-Gebäude in der Französischen Straße zu sehen. Von der Decke baumelten Tutus und Ballett-Schuhe, und echte Tänzerinnen eröffneten die Show mit Pirouetten. Weiterlesen“Marc Cains “Ballet Magnifique””

Dollhouse: Lena Hoscheks Hommage an Micky Maus

Weiterlesen
Lena Hoschek
Lena Hoschek

Lena Hoschek hält nicht viel von Trends – sie setzt ihre eigenen. Und bleibt sich trotzdem immer treu. In ihrer Kollektion für Herbst/Winter 2017/18, die sie bei der Fashion Week in Berlin gezeigt hat, finden sich die Retro-Schnitte bisheriger Saisons wieder – ganz neu interpretiert. Weiterlesen“Dollhouse: Lena Hoscheks Hommage an Micky Maus”

Dorothee Schumacher setzt im Herbst auf Gegensätze

Weiterlesen
Schumacher
Schumacher

“#moderntribe” nennt Dorothee Schumacher ihre Kollektion für Herbst/Winter 2017/18, die sie gerade bei der Fashion Werk in Berlin vorgestellt hat. Und was sie zeigte, sorgte für Begeisterung bei den Fans.

Schumacher: Im Herbst dreht sich alles um die Taille

Was sofort auffällt, ist die Taille – ihr widmet die Designerin in der Kollektion besondere Aufmerksamkeit. Und betont sie mit Gürteln, hohen Schnitten und Schößchen.

Asymmetrie und Transparenz

Es ist eine Mischung aus Streetwear und klassischen Schnitten  die Dorothee Schumacher geschickt vereint. Asymmetrie, fließende Saumlinien, Transparenz und Materialmix setzen Akzente.

Mustermix und Einfarbiges

Und auch wenn Dorothee Schumacher im Herbst 2017 vielen Stücken wieder ihr geliebtes Mustermix verpasst, gibt es trotzdem vieles in einer einzelnen Farbe – Weiß, Schwarz, Senf, Orangegelb und auch mal ein helles Blau.

Traumhafte Jacken

Absolute Blickfänge der neuen Kollektion sind die Mäntel und Jacken – dick, flauschig und oft leicht asymmetrisch geschnitten, passen sie sogar zur fließend leichten weißen Hose. Und wärmen schon beim Angucken!

Ein bisschen Glitzer

Volants, auffällige Kragen, Federn und Perlen sind die Details, für die Dorothee Schumacher so geliebt wird. Auch sie finden sich in der neuen Kollektion, allerdings etwas zurückhaltender eingesetzt.

Wilde Muster in Schwarz-Weiß

Bei den Mustern bleibt Dorothee Schumacher auch im Herbst ein bisschen wild. Etwas Mut braucht man für die schmale, wild schwarz-weiß gemusterte Hose mit gleichfarbiger Bluse, und auch für den Mantel mit Leopardenmuster.

Mein Schumacher-Herbst-Liebling

Ganz so wild muss es für mich nicht sein. Mein Lieblingsstück von Dorothee Schumacher für den kommenden Herbst ist das lange Kleid mit lilabuntem Jacquardmuster – edel zum Ausgehen, aber auch lässig genug, um es zur Arbeit anzuziehen.

Weitere Geschichten über die Fashion Week