Fashion Week, Mode, my little luxury

Anja Gockel im “Wonderland”

Wenn Anja Gockel zur Fashion-Show lädt, wird es immer auch politisch. “Wonderland”  und”Vote for Alice” war das Motto – und mit Alice ist natürlich das Mädchen aus dem Wunderland gemeint. Die Symbolfigur der kindlichen Phantasie. Aber da war noch mehr, denn die Designerin, die ihre Kollektion wieder im Hotel Adlon zeigte, setzt auf Frauenpower. “Wir gebären die Söhne”, sagte sie am Anfang, “und wir wollen nicht, dass sie in den Krieg ziehen.”

Anja Gockel: Wonderland und Friedensruf

Unterstützung bekam sie von Yael Deckelbaum, einer israelisch-kanadischen Sängerin und Friedensaktivistin, deren Ohrwurm-Song “Prayer of the Mothers” stolze sechs Millionen Aufrufe auf YouTube hat und die 2016 einen Friedensmarsch mit jüdischen, muslimischen und christlichen Frauen angeführt hat. Mit ihrer Band begleitete sie die Show und stellte Songs von ihrem neuen Album “Women of the World unite” vor.

Federn, Fransen, Folie und Glitzer

Anja Gockel Wunderland
Anja Gockel Wunderland

In ihrer Kollektion für den nächsten Sommer tauchen, ganz passend zu Alice im Wunderland, auch phantastische Elemente auf. Riesige Schleifen etwa, glitzernde Transparenz und wilde Muster. Die Models tragen Frisuren, die an den “Mad Hatter” aus “Alice im Wunderland” erinnern.

Und dazu Kleider mit fließenden Schnitten und teilweise asymmetrischen Formen, luftig und sommerlich. Zu den Besonderheiten der “Wunderland”-Kollektion gehören XXL-Taschen, Federn, Fransen, Folie und Glitzer – einiges ein bisschen surreal (wie bei Alice).

Grenzen werden verwischt

Anja Gockel, die ihre Mode in Deutschland produzieren lässt, verwischt in ihrer Kollektion Grenzen und mischt munter Materialien. Es gibt ultraweite Ärmel und Streifen aus durchsichtiger Folie, wildgemusterte Asymmetrie, hohe Schlitze, raffinierte Details an den Schultern und knallige Farben. Die Rocklängen reichen vom schmalen Mini bis zum üppigen bodenlangen Rock, die Oberteile sind anliegend, ohne einzuengen. Witzig sind transparente Outfits aus schwarzer Hose, taubenblauem Oberteil und schwarzer Jacke – ohne Unterwäsche nur für sehr Mutige zu tragen.

Anja Gockels Wonderland ist eine Hommage an die Frau

Anja Gockel Wunderland
Anja Gockel  im Wunderland

Auch entdeckt: Ärmel, deren Bündchen an Bonbons erinnern, eine weite rote Hose zum luftigen wildgemusterten Oberteil, ein schmales, sonnengelbes Minikleid (eines meiner Lieblingsstücke!).

Originell fand ich die Kombination aus Lachsrosa und Sonnengelb (warum eigentlich nicht?). Weitere Lieblingsstücke sind zwei Kleider und eine Hose aus türkis-gemustertem Stoff – die perfekte Sommerfarbe. Die Kollektion ist eine Hommage an die Frau und eine gelungene Mischung aus Phantasie und Eleganz. Alice würde das gefallen.  

Am Ende gab es begeisterten Applaus, und das vollkommen zu Recht: Eine großartige Kollektion und eine tolle Show! 

Weitere Artikel zu Anja Gockel

 Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.