Bildband, Literatur, my little luxury

Großartiger Bildband über „Die letzten Naturparadiese“

Karpaten und Kongobecken, Baikalsee und Mekongdelta, Great Barrier Reef, tropische Anden und Antarktis – unsere Welt ist eine Schatzkiste der Artenvielfalt. 35 Juwelen daraus werden im großartigen Bildband „Die letzten Naturparadiese“ vorgestellt. Es sind Rückzugsorte seltener Tiere und andernorts längst verschwundener Pflanzen.

Der Bildband beschreibt 35 besondere Orte

Es sind jene 35 Orte, die der WWF als „Hotspots der Artenvielfalt“ bezeichnet – Gebiete, in denen die Artenvielfalt besonders groß ist und in denen es auch noch viele endemische Arten (also Arten, die nur an diesem einen Ort vorkommen) gibt. Die Diplom-Biologin Kerstin Viering und der Chemiker und Molekularbiologe Dr. rer. nat. Roland Knauer laden zur Natur-Weltreise und beschreiben jede einzelne Region mit ihren Tier- und Pflanzenarten.

Warum diese Regionen fürs Ökosystem so wichtig sind

Dabei schaffen sie den Spagat zwischen Information und Unterhaltung – es macht Spaß, die Texte zu lesen. Ganz nebenbei erfährt man, warum diese Regionen so besonders wichtig sind fürs Ökosystem, warum sie so gefährdet sind und welche Tiere und Pflanzen es hier gibt. Jedes Kapitel des Bildbandes beginnt mit einer handgezeichneten Karte und einen kleinen Informationskasten, der das Gebiet in Stichworten charakterisiert.

Atemberaubende Fotos von Tieren und Landschaften

Dazu kommen Fotos, die Landschaften, Pflanzen und Tiere zeigen, berührend und oft aus nächster Nähe. Eisbären, Amur-Tiger und Gorillas, Fische und Korallen, Vögel und Echsen – aufgenommen in ihrem natürlichen Lebensraum. Die Bilder stammen aus dem Archiv der englischen Naturbildagentur Nature Picture Library, für die berühmte Fotografen wie Ingo Arndt, Bence Mate und Vincent Munier arbeiten.

Unterschiedliche Landschaftsformen

Jeder Kontinent ist vertreten und beinahe jede Landschaftsform – Regenwald und Hochebene, die schneebedeckten Gipfel der Himalaya-Region und Bergregenwald, Wüste, ewiges Eis und Korallenriff. Es ist eine Weltreise zu atemberaubenden Naturparadiesen, und wer den Bildband durchblättert, der wird sich nicht nur ganz schnell festlesen, sondern ihm wird – ganz ohne mahnenden Zeigefinger – sehr schnell klar, wie wichtig es ist, diese Gebiete zu erhalten.

Bildband – Infos

„Die letzten Naturparadiese – Auf den Spuren der Artenvielfalt“

Dumont Verlag, 272 Seiten mit etwa 300 Abbildungen, 39,90 Euro

Weitere Artikel über Bücher

Das könnte Sie auch interessieren:

Sehnsucht Wald

262 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.