Literatur, my little luxury, Termine

Frankfurter Buchmesse – Paradies für Leseratten

In ein paar Tagen beginnt die Buchmesse in Frankfurt (Main) – sie ist praktisch das Schlaraffenland für Bücherwürmer wie mich. In vier Messehallen dreht sich alles um Verlage, Autoren und Bücher.

Die Niederlande bei der Frankfurter Buchmesse

Ehrengast in diesem Jahr sind Flandern und die Niederlande, die Romane, Sachbücher, Lyrik und Buchkunst vorstellen und mit 70 Autoren aus unterschiedlichen Genres anreisen. Darunter Stars wie Margriet de Moor, Leon de Winter, Arnon Grünberg und Cees Noteboom. Aber auch sonst geht es auf der Frankfurter Buchmesse prominent zu.

Viel Prominenz

Eine Auswahl der Promis: Wolf Biermann, Kirsten Boie, Amelie Fried, Donna Leon, Connie Palmen, Antje Rávic Strubel,Friedrich Ani, Erika Pluhar, David Safier, Christian Ulmen, Sebastian Fitzek, Katja Lange-Müller, Sibylle Lewitscharoff, Markus Lüpertz, Heino Ferch, Arne Dahl, DJ Bobo und Florian David Fitz – die Liste ließe sich noch lange fortsetzen.

König Willem-Alexander eröffnet die Messe

Eröffnet wird die Messe von einer königlichen Hoheit: Der niederländische König Willem-Alexander, der belgische König Philippe und Königin Mathilde werden erwartet.

Lesungen, Autogrammstunden und viele, viele Bücher

Die Buchmesse ist eine gute Gelegenheit, mal die Menschen hinter den Bestsellern zu treffen. Lesungen der Lieblingsautoren zu erleben. Vielleicht ein Autogramm von ihnen zu bekommen. Und natürlich in unzähligen Büchern zu blättern. Romane, natürlich, aber auch Sach- und Kunstbücher und wissenschaftliche Werke.

Herzenstage und Autorengespräche

Hinzu kommen Sondersendungen der Fernsehsender und die unterschiedlichsten Veranstaltungen. Etwa die Herzenstage, das eigentlich digitale Liebesroman-Festival, das am 22. Oktober ab 9.30 Uhr in Halle 4.1 zu Gast ist. Außerdem die Agora, der Marktplatz mit unzähligen Autorengesprächen im Lese- und Signierzelt sowie auf der Open Stage. Ein Höhepunkt sind die Gespräche mit Krimi-Autoren über die Faszination des Bösen.

Verkostungen und mehr in der Gourmet Gallery

Es gibt eine Gourmet-Gallery (Halle 3.1), in der sich alles um das Thema Essen dreht – mit Showküche und Verkostungen. Und es gibt mehrere Preisverleihungensen. So werden der Deutsche Wirtschaftspreis, der Preis für Illustrationen und der Beauty & The Book Award (für die schönsten Buchcover) verliehen.

Verleihung des Deutschen Buchpreises

Schon am Tag vor der Eröffnung der Buchmesse wird der Deutsche Buchpreis für den Roman des Jahres vergeben. In diesem Jahr haben 98 Verlage insgesamt 156 Romane eingereicht. Die Finalisten sind “Fremde Seele, dunkler Wald” (Verlag S. Fischer) von Reinhard Kaiser-Mühlecker, “Widerfahrnis” (Frankfurter Verlagsanstalt) von Bodo Kirchhoff, “Skizze eines Sommers” (Rowohlt Berlin) von André Kubiczek, “Die Welt im Rücken” (Rowohlt Berlin) von Thomas Melle, “Ein langes Jahr” (Jung und Jung) von Eva Schmidt und “Hool” (Aufbau-Verlag) von Philipp Winkler.

Buchmesse Frankfurt – Infos

  • Termin: 19. bis 23. Oktober 2016
  • Öffnungszeiten für Privatbesucher: 22. Oktober, 9-18.30 Uhr; 23. Oktober, 9-17.30 Uhr
  • Eintritt: 19, erm. 13 Euro, Wochenendticket 16 Euro, Buchung unter dem rot unterlegten Link
  • Ort: Messegelände Frankfurt/Main, Ludwig-Erhard-Anlage 1
  • Anreise: Die Bahn bietet Sondertarife an: Hin- und Rückfahrt 2. Klasse: 99 Euro, Infos und Buchung unter dem rot unterlegten Link. Vom Hauptbahnhof kann man mit den S-Bahn-Linien S3 (Richtung Bad Soden), S4 (Richtung Kronberg), S5 (Richtung Friedrichsdorf) und S6 (Richtung Friedberg) zum Messegelände weiterfahren
  • Anreise mit dem Auto: Das Messegelände ist ab der Autobahn ausgeschildert, es gibt Parkplätze auf dem Rebstockgelände, von dort verkehrt ein kostenloser Pendelbus
  • Infos: Hallenplan, Ausstellerkatalog und die Fokusthemen
  • Frankfurter Buchmesse im Internet: www.buchmesse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.