my little luxury, Reisen, Schweden

Gamla Stan, Stockholms gemütliche Altstadt

Ein Besuch in Gamla Stan, der Altstadt von Stockholm, fühlt sich an wie eine Reise in längst vergangene Zeiten. Und ist herrlich entspannend. Das historische Viertel ist die Keimzelle der schwedischen Hauptstadt, und viele der schmalen Straßen und Gassen und die schönen Häuser sind noch im Originalzustand. Ein traumhafter Anblick!

Gamla Stan und seine historischen Häuser

Viele Bürgerhäuser mit hohen Giebeln erinnern an die Zeiten, in denen dort reiche Kaufmannsfamilien residierten. Auch alte Speicher und Handelskontore sind im Viertel zu sehen. Gehandelt wird auch heute noch: Überall in Gamla Stan gibt es kleine Geschäfte, Cafés, Restaurants und Bäckereien. Was das Viertel zu einem beliebten Treffpunkt der Stockholmer macht.

Shoppen in der Västerlänggatan

Die wichtigste Einkaufsstraße in Gamla Stan ist die Västerlänggatan, in der es auch Antiquariate, Schmuckgeschäfte und Modeboutiquen gibt. Alle Straßen verlaufen im rechten Winkel zum Meer, und überall genießt man den reizvollen Blick durch die Gassen auf den Hafen.

Paradies für Liebhaber von Kunsthandwerk

Gamla Stan verbreitet eine ganz besondere Atmosphäre. Alles wirkt klein, liebevoll gestaltet und sehr gelassen. Die Waren in den Boutiquen und Galerien sind meist hochwertig, und wer Kunsthandwerk liebt, wird das Viertel ins Herz schließen. Alle anderen auch. Weil es so urig gemütlich ist und beinahe südeuropäische Lebensfreude ausstrahlt. 

Straßenmusiker spielen auf den Plätzen

Der zentrale Platz in Gamla Stan ist der Stortorget mit seinen vielen bunten Häusern mit schönen Fassaden und hübschen Cafés. Dass dieser Platz 1520 der Schauplatz einer grausigen Bluttat war, ist heute beinahe vergessen. Damals ordnete der dänische König Christian II. die Hinrichtung von 80 Mitgliedern der Stockholmer Gesellschaft an und ließ das Urteil sofort auf dem Platz vollstrecken.

Heute verströmt Stortorget Heiterkeit. Im Sommer wird er zur Bühne für Straßenmusiker, Menschen treffen sich in den vielen Cafés und Restaurants am Platz, in dessen Mitte die Sankt-Nicolai-Kirche, auch Storkyrkan (Große Kirche) genannt, steht.

Nobel-Museum in der Altstadt

Eine der Sehenswürdigkeiten in Gamla Stan ist das Nobel-Museum im alten Börsenhaus von 1778 am Stortorget 2. Dort erfährt man mehr über Leben und Wirken von Alfred Nobel und das Werk vieler Nobelpreisträger in der über 100-jährigen Geschichte des Preises.  Öffnungszeiten: Juni bis August, täglich 9 bis 20 Uhr. Eintritt: 120 SEK (12,31 Euro), Kinder und Jugendliche bis 18 J. frei. Info: www.nobelmuseum.se

Historische Kellergewölbe

Auch ein Blick in das Innere vieler Gebäude der Altstadt von Stockholm lohnt sich. Hinter den Fassaden gibt es nämlich noch viel mittelalterliches Mauerwerk. Reizvoll sind auch die  mittelalterlichen Kellergewölbe, Kalkmalereien des 16. Jahrhunderts, reich verzierte Deckenbalken des 17. Jahrhunderts, eindrucksvolle Innenausstattungen im Rokokostil und überbordende Dekorationen aus dem 19. Jahrhundert.

Besondere Bauwerke

Zu den Besonderheiten Gamla Stans gehören die Skulptur „St. Georg und der Drache“, die Schwedische Akademie, die bleistiftschmale Gasse Marten Trotzigs Gränd, das Riddarhuset (Ritterhaus), die Nikolaikirche und die Riddarholmsbroarna, eine Skulptur an der Munkbron 7.

Besuch im königlichen Schloss

Und natürlich zählt das Schloss dazu. Hier sind die Büros des schwedischen Königs und anderer Familienmitglieder untergebracht, außerdem ist es der Ort für repräsentative Veranstaltungen. Das Schloss hat mehr als 600 Zimmer, einige Bereiche dienen als Museum.

Öffentlich zugängliche Räume

Einige Räume mit Mobiliar aus dem 18. und 19. Jahrhunder kann man besichtigen. Sehenswert sind auch der Reichssaal, die Ordenssäle und die Schatzkammer. Im Schloss ist außerdem die Rüstkammer mit Königsgewändern, Rüstungen, Krönungswagen und prachtvollen Kutschen untergebracht. Besonders sehenswert ist die tägliche Ablösung der Palastwache (12.15 Uhr, sonntags um 13.15 Uhr).

Adresse: Slottsbacken 1. Öffnungszeiten: Oktober bis April: Di-So, 10-16 Uhr; Mai/Juni: tgl. 10-17 Uhr, Juli/August: 9-17 Uhr, September: 10-17 Uhr. Eintritt: 160 SEK (16,41 Euro), Kinder bis 17 J. 80 SEK (8,20 Euro), erhältlich an den Eingängen oder online. Infos übers Schloss unter dem rot unterlegten Link.

Gamla Stan: Ausgangspunkt für Spaziergänge

Von Gamla Stan bieten sich ein Besuch im Stockholmer Rathaus oder ein Spaziergang durch die Fjällgatan auf Södermalm an, die einen atemberaubenden Blick über die Stadt bietet.

 

Weitere Geschichten über Schweden

Anzeige:

387 total views, 1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.