Fashion Week, Mode, my little luxury

Laurèl-Show: Hommage an die „Golden Hour“

Spitze (an einigen Rocksäumen), Transparenz (an einem wadenlangen schwarzen Rock, durch den ein schwarzes Höschen blitzt), Ringelpulli über einem schwarzen Kleid – Laurèl setzt auf kleine, auffällige Details. „Rise and Shine“ heißt die Kollektion für Frühjahr/Sommer 2018, eine klare Aufforderung an die Trägerin, sich mit sich selbst wohlzufühlen.

Wilde Blumen bei der Laurèl-Show

Den traumhaften schwarzen Samtstoff mit dem grünblauen Muster aus der Winterkollektion findet man wieder, nur diesmal an sommerlichen Schnitten. Und auch die Kleider mit wildem Blumenmuster gibt es. Besonders gefallen hat mir ein knielanges rot-weiß-lilafarbenes Kleid mit Gürtel an der Taille (im großen Bild links).

Elisabeth Schwaiger setzt auf Transparenz

XXL-Pullover, die von einer Schulter rutschen, passen im Sommer immer, besonders wenn sie in Pastellfarben gehalten sind und aus leichtem Material bestehen. Und Chefdesignerin Elisabeth Schwaiger setzt noch mehr Transparenz ein. Etwa an einer langen schmalen Hose mit Schlag, zu der das Model einen schwarzen BH und eine zarte, lange, schwarze Jacke trug.

Lässige Eleganz

Zu den Kleidern kombiniert Laurèl flache Schuhe, einige davon im Pantoffelstil, und bequeme Sneaker. Ein gewollter Stilbruch, der den Stücken mögliche Strenge nimmt. Eleganz kann nämlich ganz schön lässig sein.
Für die neue Kollektion hat sich Elisabeth Schwaiger von der „Golden Hour“, der kurzen Zeit vor Sonnenauf- und -untergang, inspirieren lassen.

Laurèl-Show und das Licht der „Golden Hour“

„Stellen Sie sich vor“, so die Chefdesignerin, „Sie öffnen früh morgens die Tür zu einem wunderschönen Sandstrand, der Wind weht die Vorhänge sanft herein, draußen rauscht das Meer, und die aufgehende Sonne taucht alles in ein zartrosa Licht.“ Diese Stimmung wollte sie mit leichten Stoffen, exotischen Mustern, Spitze und fließenden Silhouetten einfangen. Zur Leichtigkeit gehören sogenannte Daywear-Pyjamas (für ganz faule Tage) und Boxershorts, aber natürlich auch lange Kleider und ein bisschen Extravaganz, zum Beispiel in Form von großen Pailletten oder Stickereien.

Und warum nicht das Ensemble aus rosafarbenem Rock und rosa Pulli mit flachen gelben Sandalen kombinieren? „Rise and Shine“ bedeutet eben auch, seinen eigenen Stil zu finden.

Weitere Geschichten über Laurèl

Anzeige:

103 total views, 2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.