Fashion Week, Mode, my little luxury

Marcel Ostertag und sein “Opium”

„Opium“ hat Marcel Ostertag seine Kollektion für Herbst/Winter 2018/19 genannt. Eine Ode an die Mode, die er in seiner neuen Boutique an der Schlüterstraße 12 in Berlin präsentiert hat. Ohne Show, aber mit einer Nähe, die man sonst nicht hat. Denn die Models mischten sich unter die Gäste und man durfte die Stoffe berühren und richtig intensiv wahrnehmen. Und: Es hat sich gelohnt! Die Kollektion ist ein Traum.

Marcel Ostertags “Opium” ehrt YSL

Sie ist eine Hommage an Yves Saint Laurents Lebenswerk und seine ekstatischen Ausschweifungen in den 1970er Jahren – und damit erklärt sich auch der Name der Kollektion – „Opium“ steht für die rauschenden Feste und die glamourösen Inszenierungen des Meister-Couturiers. Und natürlich für Laurents legendären Duft.

Viel Liebe zum Detail

Marcel Ostertag, der für klare Linien, Spitzenqualität und aufwändige Details bekannt ist und außerdem dafür, dass er seine Liebe zur Mode zelebriert und sich detailverliebt in jedes Design hineinkniet, huldigt dem Franzosen mit edlen Stoffen und opulenten Details – und mit einer modischen Zeitreise, in der er Klassikern neues Leben einhaucht.

Transparenz mit schwarzen Perlen

Da gibt es fließende, glänzende Seide und Animalprints, Transparenz mit schwarzen Perlen, Kleider und Röcke mit raffinierten Raffungen, Muster- und Materialmix, Lochstickerei (zum Beispiel an wunderschönen knie- und bodenlangen Röcken) und Pailletten. Auch überlange Hosen mit Schlag und Jacken aus fließendem Glitzerstoff, rote Hosenträger zum über der Hose getragenen Kleid, gezeichnete Mohnblüten und Streifenmuster gibt es zu sehen.

Schuhe in Kooperation mit Tamaris

Dazu kommen Stiefeletten, Pumps und Overknee-Stiefel, die Marcel Ostertag in Kooperation mit Tamaris entworfen hat. Der Designer setzt seine 2017 begonnene Zusammenarbeit mit dem Schuhproduzenten fort. Während die erste Kollektion durch originelle Volants aus Leder auffiel, setzt er diesmal auf Wildleder, Schnallen und Farb-Kombinationen von Weinrot bis Schwarz.

Marcel Ostertag: Mit “Opium” nach New York

Übrigens zeigt Marcel Ostertag “Opium” auch noch bei einer Modenschau im klassischen Sinn: am 14. Februar bei der New York Fashion Week. Spektakulär – aber längst nicht so intim wie in Berlin…

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.