Afrika, Entdecken, my little luxury, Reisen

Michael Adams – der Gauguin der Seychellen

Michael Adams malt am liebsten unter freiem Himmel. Was sicher auch daran liegt, dass er an einem Ort arbeitet, der keinen Winter kennt. Und dessen Farben so intensiv sind, dass man kaum widerstehen kann: auf den Seychellen.

Michael Adams wohnt in der Bucht der blauen Hühnchen

Der britische Künstler, der 1937 in Malaysia geboren wurde, lebt seit 1972 auf der Seychellen-Insel Mahé – in einem urigen Häuschen mit riesigem Garten direkt an der Anse aux Poules Bleues, der Bucht der blauen Hühnchen. Er teilt es sich mit seiner Frau, zwei Kindern, 40 Hühnern, zehn Enten, zwei Perlhühnern, drei Truthähnen und drei Riesenschildkröten.

Impressionistisch und bunt

Angesichts der üppigen Natur auf dem Archipel im Indischen Ozean ist es kein Wunder, dass bei Michael Adams die Ideen nur so sprudeln. Sein Stil ist impressionistisch, die Farben sind intensiv. Manche nennen Michael Adams auch den „Gauguin der Seychellen“, und es gibt tatsächlich Parallelen, aber man könnte auch Ähnlichkeiten zu Friedensreich Hundertwasser finden. Oder bleibt einfach bei Adams selbst. Er kopiert nicht, sondern hat seinen eigenen Stil gefunden.

Strände, Menschen und Alltagsszenen

Adams malt, was ihm vor die Nase kommt. Strände und Buchten, Menschen, Häuser, Alltagsszenen – bunt, ein bisschen wild und kraftvoll. Es sind keine Motive von großer Tiefe, sondern Adams zeigt pure Lebensfreude.

Ausstellungen in aller Welt

Oft schon hat der Künstler seine Werke ausgestellt. In der Royal Academy in London ebenso wie in der Gallery Regis Langlois in Paris. Im Hilton Hotel München und im Berliner Steigenberger Hotel.

Siebdrucke für zuhause

Und wer mag, kann sich die prachtvollen Werke als Seidensiebdruck auch kaufen – die Preise verrät der Künstler auf Anfrage (Infos am Ende dieses Textes). Für große Werke muss man schon maldeutlich über 1000 Euro zahlen, es gibt aber auch kleinere oder Nachdrucke zum niedrigeren Preis.

Besuch in der Galerie

In der Galerie der Adams‘ kann man die Gemälde bewundern und dabei ganz entspannt mit der Künstlergattin Heather plaudern. Steife Atmosphäre kennt man hier nicht. Und mit leeren Händen geht garantiert niemand – dazu sind die Bilder einfach zu schön!

Auch einige Werke in Schwarz-Weiß gehören zu Michael Adams‘ Portfolio. Und die wirken, so merkwürdig es klingen mag, genauso farbig wie die anderen, ausdrucksstark und voller Leben.

Flemings Bucht als Schwarz-Weiß-Druck

Bei unserem Besuch hat uns Heather zum Abschied einen Druck geschenkt. Er zeigt die Bucht am Northolme Hotel, in dem sich einst Ian Fleming Inspiration für seine Bond-Werke holte. Es hängt im Flur und ist eine bleibende Erinnerung an eine ganz besondere Reise.

Galerie an der Küstenstraße

Wer Michael Adams auf Mahé besuchen möchte, fährt auf der Küstenstraße ab Victoria, vorbei am Flughafen und biegt kurz hinter der Universität rechts auf die Les Canelles Road ab. Einmal über den Berg geht es bis zur Anse A la Mouche und dort links auf der W Coast Road weiter. Das Michael Adams Art Studio liegt direkt an der Straße, kurz hinter dem Restaurant La Sirene.

Wer Glück hat, trifft Michael Adams dort selbst an – aber vermutlich ist er irgendwo auf einer der Seychellen-Inseln unterwegs. Zu entdecken gibt es dort so viel, dass es für ein Künstlerleben locker reicht!

Michael Adams – Infos

Adresse: Anse Aux Poules Bleues, PO Box 405, Telefon: +248 436 10 06

Tipp: Die Kunstwerke kann man auch online bestellen: Anfragen unter adams@seychelles.net

Michael Adams im Internet: www.michaeladamsat.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.