Fashion Week, Mode, my little luxury

Rebekka Ruétz: Der Herbst 2017 wird eigenwillig

„Whatever“ nennt Rebekka Ruétz ihre Herbst-/Winter-Kollektion 2017/18, die sie gerade bei der Fashion Week in Berlin vorgestellt hat – vielleicht eine Anspielung darauf, dass ihr aktuelle Trends herzlich egal sind.

Rebekka Ruétz setzt im Herbst 2017 Form-Akzente

Figurbetont? Nicht unbedingt nötig – Frau fühlt sich auch so weiblich. Glitzer? Unbedingt. Gerne auch in Overknee-Stiefeln, die die 1984 geborene Österreicherin in Schwarz, Gold und Silber auf den Catwalk schickt. Breite Fellbündchen setzen Akzente an Capes und Mänteln, und das hellgelbe Kleid mit Spaghettiträgern verträgt sich erstaunlich gut mit dem darunter getragenen grauen Pullover. Und den silbernen Overkneestiefeln.

Strick und Glitzer

Lange Kleider über schmalen Hosen, Glitzer über Strick (Rost und Grau harmonieren überraschend gut) oder die Glitzerhose zum Pullover – geht alles und sieht sogar ein bisschen edel aus. Die Designerin hat sich von den achtziger Jahren inspirieren lassen. Und nebenbei mit Formen experimentiert. Zart trifft auf hart, matte Farben auf Metallic-Glanz. Dazu gibt es Farbtöne wie Torfbraun, Kohlschwarz und Pergamentweiß, und das alles ergänzt Rebekka Ruétz durch die Wahl der unterschiedlichsten Materialien.

Die Taille darf bei Rebekka Ruétz im Herbst 2017 schon mal verschwinden – bei einem goldenen Kleid bauscht sich der Stoff, wo andere Designer auf eine betonte Figur setzen -, aber der Effekt ist erstaunlich: Das Kleid sieht wirklich sexy aus.

Löcher und Strick

Originell finde ich auch die Strickpullover und -kleider mit münzgroßen Löchern und das dicke, graumelierte Strickkleid, das aus unterschiedlich dickem Garn gearbeitet ist. Auf diese Weise entstehen interessante Akzente. Und „Whatever“ taucht auch noch selbst auf: bei einem langen, nudefarbenen Kleid. Als schwarzer Aufnäher auf der Brust, der am Rock noch Gesellschaft in Form anderer Worte bekommt.

Der Herbst-Liebling 2017 von Rebekka Ruétz

Mir gefällt Rebekka Ruétz‘ Kollektion für Herbst 2017 so gut, weil sie ungewöhnlich ist und ein bisschen gegen den Strich bürstet. Das graubuntmelierte Strickkleid jedenfalls hat das Zeug zum Winterliebling.

Weitere Geschichten über die Fashion Week

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.