Fashion Week, Mode

Sportalm: Der Berg ruft – mit Stil

Das österreichische Label Sportalm ist bekannt für seine ungewöhnlichen Modenschauen. Die Winterkollektion 2020/21 ist da keine Ausnahme. Da hängen riesige pinkfarbene Kugeln von der Decke herab und an der Wand prangt ein Bild, das Alpenlandschaften und Skiläufer zeigt.

Sportalm-Show in Berlin

Eröffnet wurde die Show von Giusy Versace, einer Nichte von Gianni Versace – sie verlor bei einem Unfall beide Beine und führte nun Stücke auf Prothesen vor. Vom Publikum wurde das Model frenetisch gefeiert.

Pastell, Gold und Knallfarben

Wer Sportalm mit knallbunten Skiklamotten verbindet, ist erst einmal überrascht, denn die Kollektion enthält auch elegante Stücke mit sportlichem Touch. Viel Strick und Pastelltöne, Leopardenmuster und graphische Prints, Midi-Länge, dazu weite Pullover, Plüschmäntel und große Schals. Die Farben bewegen sich zwischen Schwarz, Grau, Beige und Rosa bis zu Brauntönen, auch Gold und Silber ist dabei.

Bürotauglich trifft auf Pistenschick

Sehr sexy ist das Outfit aus asymmetrisch geschnittenem scharzglänzendem Kleid mit Overknee-Stiefeln und schwarzen Handschuhen. Wogegen die Kombi aus schwarz-weißem Rock mit Leopardenmuster, rosa Strickpullover und silberfarbener Skijacke auch bürotauglich ist. Für die Piste gibt es aber auch viele Stücke: Schmale Hosen zu Daunenjacke oder -mantel, Schals aus Anorakstoff, taillierte Jacken, Bommel-Mützen oder Moonboots. „Athleisure“ nennt die Sportalm-Chefin Ulli Ehrlich diese spannende Mischung aus sportlichen und Freizeit-Elementen.

Brücken schaffen

„In der Outdoor-Kapsel wollen wir Brücken schaffen zwischen neuen, modischen Formen des aktuellen Zeitgeistes und alltagstauglichen Modellen, die sich auf der Fläche schnell drehen“, so Ulli Ehrlich. „Gut erkennbar ist hier dennoch stets unsere eigene Sportalm-Handschrift, die jedes Teil zu etwas Besonderem macht.”

Spannende Formen

Es darf glitzern, wärmt bestens und ist oft schön bunt. Auch bei Mustern und Materialien ist Sportalm originell. Da gibt es Safari-Prints und Matt-Glanz-Effekte, Leder-Optik und Jacquard-Muster. Dazu: kastige Formen, überlange Mäntel und Oversize-Formen. Auch Skibrillen, Mützen, Handschuhe und Rucksäcke werden präsentiert – sie werden zu Freizeit- ebenso wie zu Skistücken getragen.

Nichts für graue Mäuse

Ein Highlight zwischendrin war eine Einlage einer österreichisch-afrikanischen vierköpfigen Tänzerinnen-Gruppe, die ein bisschen zusätzlichen Glamour in die Show brachten.
Glamourös ist auch die Kollektion – ganz sicher nichts für graue Mäuse.

Sportalm und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit spielt eine immer größere Rolle für den Familienbetrieb aus Kitzbühel. Unter anderem werden die Stücke im eigenen Produktionsbetrieb in Bulgarien gefertigt.

Weitere Artikel über die Fashion Week Berlin 2020:

Marc Cain

Lena Hoschek

Rebekka Ruétz

KXXK

Riani 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.