Images tagged "puerto-naos"

Kommentare

  1. Mr WordPress sagt:

    Hi, das ist ein Kommentar.
    Um einen Kommentar zu löschen, melde dich einfach an und betrachte die Beitrags-Kommentare. Dort hast du die Möglichkeit sie zu löschen oder zu bearbeiten.

  2. Little Sun sagt:

    Danke für die Unterstützung! Sonnige Grüße vom Little Sun Team!

  3. Deine Begeisterung für Vancouver kann ich sehr gut verstehen. Ich habe dort ein Jahr lang gelebt, und seither lassen mich die Stadt und Kanada nicht mehr los. Was mir an Vancouver so gut gefällt, ist, dass die Natur quasi vor der Haustür liegt. Einerseits hat man alle Annehmlichkeiten, die eine Großstadt bietet – wenn auch ohne das Großstadtfeeling, das ich z.B. aus New York, Toronto oder auch München kenne. Andererseits ist man in wenigen Minuten mitten in der Natur, die mit dem Stanley Park sogar direkt in der Stadt liegt. Ein toller Bericht.

    1. Silke sagt:

      Danke für das Lob, darüber freue ich mich sehr!!

  4. Lisa sagt:

    Hallo Silke,
    ja, auf dem Brocken ist immer unendlich viel los, meist immer dann, wenn wir mal frei haben und Zeit für eine längere Wanderung wollen wirklich alle hoch (kein Wunder, ist ja auch schön). Bald ist auch wieder Walpurgis.;)
    Viele Grüße aus dem Harz, Lisa

    1. Silke sagt:

      Liebe Lisa,
      ja, es ist wirklich schön, und man kann immer wieder hochwandern. Ich komme leider nicht mehr so oft dazu, weil ich seit vielen Jahren in Berlin wohne, aber es zieht mich immer wieder zurück in den Harz.
      Liebe Grüße von Silke

  5. Miriam Paesler sagt:

    Chapati macht dich unter Garantie zum Wiederholungstäter
    Einmal angezogen kommst du nicht mehr davon los

    Es hat Suchtfaktor und dieses Label zeigt wie Unico wir alle sind

  6. Ester Diemer sagt:

    Vielen Dank für diesen schönen Beitrag zu deiner Reise und dem Erlebnis bei der Glaserei. Ich finde es auch immer wieder verrückt, dass aus so einem gewöhnlichen Material wie Sand so etwas schönes wie Glas werden kann. Ich hätte gedacht, dass das Glas erst kalt geformt wird, daher kam es für mich als Überraschung, dass die Glasereihütten so heiß sind und dort das glühende Glas bearbeitet wird.

  7. Liebe Silke, vielen Dank für deinen wundervollen Beitrag zu unserem Projekt Tagebuch! Liebe Grüße vom Peter Krampitz

    1. Silke sagt:

      Lieber Peter, danke für das Lob – und: sehr gerne! Es ist wirklich ein tolles Buch!!
      Liebe Grüße von Silke

  8. Petra G. sagt:

    Liebe Silke,

    du wirst es nicht glauben. Aber für gewöhnlich bin ich ein Mensch, der sehr offen für Neues insbesondere für Kulinarik ist. Doch habe ich bis zum letzten Wochenende noch nie in meinem Leben Kimchi probiert gehabt. Und ich habe mich schon fast geärgert, dass ich so viele Jahre ohne Kimchi gelebt habe. Denn Kimchi ist einfach der Hammer! Mit dem ersten Bissen habe ich mich in das leicht säuerliche und scharfe Gericht verliebt. WOW! Da waren wir zum Geburtstag meines Mannes bei einem koreanischen BBQ und der Keller hat uns fast schon “befohlen” (aber auf einer sehr lieben und charmanten Weise), dass wir Kimchi zu unserem BBQ bestellen sollen. Also gesagt, getan. Und wir beide waren einfach begeistert.

    Und dann habe ich mich auf die Suche gemacht, da ich
    1) mehr über diesen Salat erfahren will und
    2) ein gutes Rezept suche zum Nachmachen.

    Und hier habe ich einfach alles, dieser Beitrag war genau das was ich gesucht habe. Und ich bin so begeistert, dass Kimchi auch noch so gesund sein soll. Das freut mich ehrlich am meisten. Denn natürlich versuche auch ich mich gesund zu ernähren, und wenn man dann was findet, was einem auch noch so gut schmeckt: WIN WIN. Mit der Ernährung kann man eben sehr viele positive Resultate in Bezug auf die Gesundheit erzielen. Und genau aus diesem Grund kaufe ich schon bewusst ein und konzipiere auch Essenspläne. Wie gesagt ich bin offen für alles. Auch für dieses Superfood, von dem alles schwärmen. Da könnte ich doch Kimchi fast schon dazu zählen, oder? 😀 Und dann habe ich letztens einfach mal solche Schisandra Beeren ausprobiert, da ich hier gelesen habe, dass sie viel Nährstoffe beinhalten. Einfach mal ein bisschen Variation in die Küche bringen, das ist so mein Credo!

    In diesem Sinne, vielen vielen Dank und ein schönes und hoffentlich leckeres Wochenende.

    Freundlichste Grüße!

  9. Franzi sagt:

    Liebe Silke,
    danke für den schönen Artikel! Ja, Dankbarkeit ist wirklich altmodisch – leider. Denn wenn man anfängt, für die Dinge dankbar zu sein, ändert sich vieles im Leben.
    Ich führe seit zwei Jahren ein Dankbarkeitstagebuch und habe festgestellt, dass ich heute viel mehr wahrnehme, was mir so passiert. Viele schöne kleine Momente. Früher habe ich sie erlebt und sofort wieder vergessen. Heute kann ich das nachlesen und es baut mich auf, wenn es mir mal nicht so gut geht.
    Liebe Grüße von Franzi

    1. Silke sagt:

      Liebe Franzi,
      ja, ich finde das Dankbarkeitstagebuch auch richtig toll. Da merkt man erstmal, was man alles an schönen Momenten erlebt. Es ist ein guter Tipp für alle, die das Gefühl haben, vom Glück verlassen zu sein.
      Liebe Grüße von Silke

  10. Anja Beister sagt:

    Liebe Silke,
    was für ein wunderbarer Artikel! Vielen Dank dafür. Ich habe ihn dreimal gelesen und bin sehr berührt von der Tiefe Deiner Worte. Sie waren für mich wie eine kleine Therapie-Sitzung 🙂 Den Vergleich mit dem Baum finde ich total passend.
    Ich habe mir Deine Worte zu Herzen genommen und gerade ein sehr intensives Gespräch mit meinem Freund geführt – wir haben gerade eine Krise. Seine Reaktion war super, ich glaube, wir können jetzt an unserem “Baum” arbeiten.
    Ich hoffe sehr, auch Du hast Deine große Liebe schon gefunden und hältst sie gut fest!
    Liebe Grüße von Anja

    1. Silke sagt:

      Liebe Anja,
      danke für Deine lieben Worte, darüber freue ich mich sehr! Mein Mann war von dem Artikel ähnlich wie Du berührt, und zwar so sehr, dass er mich sofort bei der Arbeit angerufen hat, um es mir zu sagen.
      Ich drücke Dir und Deinem Freund ganz fest die Daumen, dass Ihr die Krise meistert.
      Liebe Grüße von Silke

  11. Brita sagt:

    Hi Silke,
    wow, so tolle Worte! Ich bin ganz sprachlos. Danke für diesen Text! Er klingt so, als hättest Du eine psychologische Ausbildung oder Kenntnisse. Oder vielleicht hast Du das alles auch selbst erlebt? Wenn ja, hoffe ich, dass bei Dir alles gut ausgegangen ist!!
    Übrigens finde ich den Vergleich mit dem Baum echt toll.
    Es grüßt Brita

    1. Silke sagt:

      Hallo Brita,
      danke für Deine Nachricht und das Lob, darüber freue ich mich sehr. Eine psychologische Ausbildung habe ich nicht, aber ich interessiere mich sehr für Menschen und das, was sie bewegt. Und: Ja, ich kenne das aus eigener Erfahrung und hoffe auch sehr, dass es gut ausgeht 🙂
      Liebe Grüße von Silke

  12. Regina sagt:

    Hi Silke,
    danke für den Text über die Liebe! Du sprichst mir so aus der Seele, es tut gut, das zu lesen. Zum Glück habe ich eine ganz tolle Beziehung mit ganz viel Verständnis und Ehrlichkeit und Vertrauen. Ich wünsche Dir, dass Du das auch hast, es gibt so unendlich viel Kraft.
    Lieber Gruß von Regina

    1. Silke sagt:

      Liebe Regina,
      dankeschön!!
      Ich freue mich sehr, dass Du so glücklich bist! Du hast Recht, das gibt wirklich viel Kraft. Halte das gut fest!
      Liebe Grüße von Silke

  13. Lisa sagt:

    Hallo Silke,
    das ist wirklich ein toller Artikel, vielen Dank dafür! Es liest sich wie der Rat einer lieben Freundin, und obwohl er gar nicht so lang ist, steht total viel drin, was mir weiterhilft. Ich erlebe gerade eine schwere Zeit mit meinem Mann, der schon seit längerer Zeit eine Freundin/Affäre hat und mir jeden Tag aufs Neue das Herz bricht. Die meisten Freundinnen raten mir, mich von ihm zu trennen, und sie haben natürlich Recht.
    Bisher hatte ich hauptsächlich Wut auf seine Freundin, weil ich nicht verstehen kann, warum sich eine Frau auf einen verheirateten Mann einlässt. Seit ich Deinen Artikel gelesen habe, bin ich nicht mehr wütend auf sie, auch wenn ich sie immer noch nicht verstehe. Er ist ja noch nicht mal unglücklich mit mir!
    Ich liebe meinen Mann trotzdem und sehe immer noch eine Zukunft mit ihm, auch wenn ich weiß, dass es schwer ist, dieses Fremdgehen zu überstehen – Du hast es sehr richtig Katastrophe genannt.
    Durch Deinen Artikel habe ich den Mut, mit ihm zu sprechen. Ich hoffe sehr, dass ihm klar wird, was er mir antut und er sich dann vielleicht Gedanken macht, was ich ihm noch bedeute. Drück mir die Daumen!
    Liebe Grüße von Lisa

    1. Silke sagt:

      Liebe Lisa,
      danke für Deine Nachricht! Ja, ich kann Dich gut verstehen, so einfach gibt man eine lange Beziehung zum Partner nicht auf – und oft lohnt es sich wirklich, um die Liebe zu kämpfen. Ich drücke Dir sehr die Daumen, dass Euer Gespräch gut verläuft und Ihr eine neue Chance bekommt!
      Liebe Grüße von Silke

  14. Xenia sagt:

    Hallo Silke,
    das ist ein so schöner Text! Ich habe ihn verschlungen!
    Dabei gehöre ich eigentlich zu den “Bösen” – ich habe eine Langzeitbeziehung zu einem verheirateten Mann. Er sagt mir immer wieder, dass er mich liebt und ein neues Leben mit mir anfangen will. Aber er spricht so oft von seiner Frau, mit großer Zuneigung – ich glaube, er merkt gar nicht, wie viel sie ihm immer noch bedeutet.
    Ich habe schon länger darüber nachgedacht, mich aus dieser Beziehung zu lösen. Ich liebe ihn, aber es ist eine sehr schmerzhafte Beziehung und ich merke, das ich mich und meine Würde verliere. Und obwohl ich seine Frau nicht persönlich kenne, fühle ich mich ihr (und auch mir selbst) gegenüber auch schuldig, weil ich seinem Drängen nachgegeben habe. Ich wollte nie eine Geliebte sein!
    Einerseits tut er mir gut, er kann super zuhören und ist auch ein richtig guter Freund. Aber ich habe gemerkt, dass er (vielleicht ohne dass ihm das selbst klar ist) eigentlich mit seiner Frau zusammenbleiben, mich aber nicht verlieren will. Deshalb werde ich ihm jetzt vorschlagen, unsere Beziehung in eine tiefe Freundschaft zu verwandeln. Noch weiß ich nicht, ob ich das schaffe, aber ich fühle mich in der Affäre überhaupt nicht wohl, ich fand die Heimlichkeit von Anfang an schrecklich. Immer wenn ich Sex mit ihm hatte, musste ich an seine Frau denken. Einmal sind wir zusammen verreist und auch das war total angespannt, denn er hat sich in der Heimlichkeit auch nicht wohl gefühlt.

    Mittlerweile kann ich mir auch nicht mehr vorstellen, ganz mit ihm Zusammenzusein. Er hat seine Frau auch vorher schon mal betrogen – woher will ich wissen, ob er das mit mir nicht irgendwann auch macht? Ich glaube, das könnte ich nicht ertragen.
    Du siehst, Dein Artikel hat mir viel Stoff zum Nachdenken gegeben, auch wenn das Thema Fremdgehen gar nicht im Fokus stand. Aber Du hast so wunderbar in Worte gefasst, was Liebe ist, dass es bei mir im Gehirn seither nur so rattert!
    Falls Du jemals ein Buch zum Thema planst: Ich werde es kaufen!!
    Viele Grüße von Xenia

    1. Silke sagt:

      Liebe Xenia,
      danke für Deine lange Nachricht und die ehrlichen Worte! Sie berühren mich sehr. Ich finde aber nicht, dass Du zu den “Bösen” gehörst. Oft wird die Geliebte zur Schuldigen erklärt, aber es gehört immer noch ein Mann dazu.
      Ich kann mir vorstellen, dass Du darunter leidest und finde es großartig, dass Du Dir auch um die Frau Deines Freundes Gedanken machst. Aus der Ferne ist es schwierig, Dir einen Rat zu geben. Meistens ist der eigene Bauch der beste Berater, auch wenn es manchmal nicht so leicht ist, seine “Sprache” zu verstehen. Er ist leider nicht so klar und eindeutig wie ein Ratgeber-Buch!
      Auf alle Fälle beeindruckt es mich sehr, wie tief Du Dich mit dem Thema befasst und wie sehr Du auch in Dich hineinhörst. Das ist eine große Stärke! Du verstehst ihn offensichtlich besser als er sich selbst, wenn Du das Gefühl hast, dass er eigentlich bei seiner Frau bleiben will. Und Du spürst nicht nur, dass Dich die Heimlichkeit unglücklich macht, sondern willst auch etwas dagegen tun. Bitte verzeih, dass ich das so direkt sage, aber Du lebst ja tatsächlich mit einer Lüge, und ich kann mir vorstellen, dass das auf Dauer unglücklich und sogar krank macht.
      Natürlich kann ich mir vorstellen, dass es schwer ist, eine intime und ja irgendwie doch funktionierende Beziehung in eine Freundschaft zu verwandeln, aber wenn Du das so möchtest, wünsche ich Dir viel Kraft für das Gespräch mit Deinem Freund.
      Auch wenn es ein sehr ernstes Thema ist, freue ich mich sehr, dass dieser Artikel bei Dir so viel ausgelöst hat. Ich hoffe, dass Dein weiterer Weg ein guter wird und Du glücklich wirst.
      Liebe Grüße von Silke

  15. Kati sagt:

    Liebe Silke,
    hey, das ist wirklich ein toller Artikel! Und ich finde auch die Kommentare total spannend. Xenia, Deine Ehrlichkeit ist super! Bisher habe ich auf Frauen, die mit einem verheirateten Mann zusammen sind, immer mit Verachtung geguckt (obwohl mir sowas zum Glück noch nicht passiert ist). Ich dachte, es macht ihnen nichts aus, eine Ehe oder Beziehung zu zerstören. Aber ich sehe, was für Probleme Du hast und dass das für Dich auch sehr schmerzhaft ist. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das hinkriegst!
    Grüße von Kati

  16. Anette sagt:

    Hey, Silke, ich finde den Artikel auch sehr schön und habe auch die Kommentare dazu gelesen. Was so ein Text bewirken kann, Wahnsinn! Ich habe den Link einer lieben Freundin weitergeleitet, die gerade (mal wieder) von ihrem Mann betrogen wird. Vielleicht kann sie Kraft daraus ziehen. Sie ist ziemlich am Ende 🙁
    Liebe Grüße von Anette

    1. Silke sagt:

      Liebe Anette,
      danke für Deine Nachricht! Ich bin auch sehr berührt von den vielen Kommentaren. Deiner Freundin wünsche ich sehr viel Kraft – und dass sie bald wieder glücklich ist.
      Liebe Grüße von Silke

  17. Dörte sagt:

    Liebe Silke,
    ich muss mich den anderen Kommentatoren anschließen. Es ist ein super Artikel. Mich hat er sehr nachdenklich und traurig gemacht. Ich fühlte mich total angesprochen, denn ich selbst hatte einen Seitensprung und in der Situation habe ich total verdrängt, was ich meinem Freund damit antue. Mir war nie klar, warum ich das gemacht habe, denn eigentlich war ich glücklich mit ihm. Er war aufmerksam und liebevoll und hat noch nicht mal Socken in der Wohnung rumliegen lassen!
    Ich bin erst vor kurzem darauf gekommen, dass es mit mir selbst zu tun haben könnte. Du hast das mit der inneren Leere geschrieben, und das war wirklich der Grund. Ich war mit mir selbst unzufrieden, hatte keinen richtigen Lebensplan und bin so vor mich hingedümpelt. Der Seitensprung hat mir geholfen. Ich weiß nicht, wie ich es erklären soll. Ich habe mich irgendwie lebendiger und begehrt gefühlt.
    Es war schon eine tolle Zeit, in der ich ganz neue Seiten an mir entdeckt habe. Ich war wie auf Droge.
    Irgendwann hat mein Freund etwas gemerkt, mich zur Rede gestellt und sich dann sofort von mir getrennt. Das war ein Riesenschock! Klar hatte ich öfters überlegt, wie es wäre, mit dem anderen Mann zusammenzusein, aber in dem Moment wurde mir klar, dass ich meinen Freund immer noch sehr liebe und dass wir wahnsinnig viele Gemeinsamkeiten haben.
    Ich habe mich sofort von dem anderen getrennt. Aber leider war es zu spät, denn mein Freund konnte mir nicht verzeihen, ich hatte ihn zu sehr verletzt. Das ist jetzt zehn Monate her. Ich denke jeden Tag an ihn und würde alles tun, um wieder mit ihm zusammenzukommen. Ich habe vor zwei Monaten eine Therapie angefangen, um etwas gegen diese Leere zu tun, die meine große Liebe zerstört hat. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt! Vielleicht gibt es ja doch noch eine Chance für uns.
    Viele Grüße von Dörte

    1. Silke sagt:

      Liebe Dörte,
      danke für Deine Nachricht! Ich kann mir vorstellen, was Du gerade durchmachst und wie Du leidest. Aber ich finde es gut, dass Du nach vorne guckst und nicht nur herausgefunden hast, woran das gelegen haben kann, sondern auch eine Therapie machst. Es ist wichtig, dass Du Dir verzeihst, auch wenn das sicher nicht leicht ist. Aber Du hast das ja nicht getan, um Deinen Freund zu verletzen. Es ist passiert und lässt sich nicht rückgängig machen.
      Ich wünsche Dir, dass Dir die Therapie eine Richtung gibt. Damit Du herausfindest, was Dein Lebensplan ist. Dann ist die innere Leere bald kein Thema mehr und auch Deine Seele kann heilen. Und dann bist Du auch wieder offen für eine Beziehung, sei es nun der Neuanfang mit Deinem Freund, den Du Dir so wünschst, oder eine ganz andere. Dafür wünsche ich Dir sehr viel Kraft und Zuversicht!
      Liebe Grüße von Silke

  18. Elisabeth Heinrich sagt:

    Liebe Silke,
    danke für den schönen Artikel! Ich finde es toll, wieviele Menschen Du damit bewegst! Die vielen Kommentare zeigen, wie sehr das Thema berührt. Schade ist nur, dass die meisten Kommentatoren traurige Gründe haben, sich zu Wort zu melden. Ich wünschte, es gäbe mehr glückliche Beziehungen und weniger Liebesleid. Denn Liebe kann wirklich sehr viel Kraft geben.
    Vielleicht liegt das daran, dass man heute viel schneller aufgibt und sich nicht mehr so um seinen “Baum” bemüht. In meinem Freundeskreis gibt es Leute (alles übrigens Dauer-Singles), die die Ehe total ablehnen oder denen Langzeitbeziehungen suspekt sind. Sie denken, dass Langzeitpaare faktisch in einem Gefängnis leben und ihr Leben nur noch aus Kompromissen besteht. Ich glaube aber, dass diese Leute neidisch sind und sich heimlich genau so eine intensive Beziehung wünschen. Aber sie verbreiten lieber die Meinung, dass es altmodisch ist, sich voll und ganz auf einen Partner einzulassen. Dann müssen sie nicht darüber nachdenken, warum es bei ihnen mit der Liebe nicht klappt.
    Ich selbst habe eine solche altmodische Langzeitbeziehung. Wir hatten schon einige Krisen, die wir aber alle überstanden haben. Inzwischen sind wir fast 30 Jahre zusammen, davon 24 verheiratet. Und auch wenn mir mehrmals Männer begegnet sind, die ich toll fand, bin ich froh und glücklich, das ich mich auf nichts Eingelassen habe und wir alle Krisen mit intensiven Gesprächen (Du würdest “Baumpflege” dazu sagen 🙂 ) gemeistert haben. Nächstes Jahr feiern wir Silberhochzeit, und ich freu mich darauf wie damals auf die Hochzeit.
    Ich wünsche allen, die hier kommentiert haben, und auch Dir Silke, dass 2020 für Euch ein richtig glückliches Jahr wird!
    Liebe Grüße von Elisabeth Heinrich

    1. Silke sagt:

      Liebe Elisabeth,
      danke für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich sehr!
      Du hast Recht, das Thema bewegt wirklich viele Menschen, mich hat es überrascht, wie viele Reaktionen ich auf das Stück bekommen habe. Und es hat mich auch ein bisschen traurig gemacht zu lesen, wie viele Beziehungsprobleme es gibt.
      Es ist toll, dass Du schon so lange eine glückliche Ehe führst. Ich finde das überhaupt nicht altmodisch! In schnellen und oberflächlichen Zeiten wie heute ist so etwas tatsächlich selten geworden, und das ist schade. Du könntest Recht haben, dass diejenigen, die die Ehe oder Langzeitbeziehungen ablehnen, sich eigentlich danach sehnen.
      Auf alle Fälle wünsche ich Dir im nächsten Jahr eine tolle Silberhochzeitsfeier! Und danke für die guten Wünsche an die Kommentatorinnen und mich!
      Liebe Grüße von Silke

  19. Kathrin Reiner sagt:

    Liebe Silke,
    ich habe deinen Blog jetzt erst entdeckt, eine Freundin hat mich darauf hingewiesen. Es sind wunderschöne Artikel drauf, Du kannst echt gut schreiben! Mir gefällt, dass Du bei vielen Themen auch nachhaltig denkst – besonders bei Mode und Kosmetik finde ich das sehr wichtig.
    Am besten aber finde ich die Artikel über Themen wie Achtsamkeit, Dankbarkeit und jetzt die Liebe. Du schreibst mit so viel Gefühl und Wärme, so schön! Bitte mach unbedingt weiter!
    Liebe Grüße von Kathrin

    1. Silke sagt:

      Liebe Kathrin,
      danke für Deine Nachricht und das Lob, darüber freue ich mich sehr!
      Liebe Grüße von Silke

  20. Zucht sagt:

    habe zwei Seidendrucke aus den 8oer Jahren,
    mangotree und coco de mere pralin,suche nach
    Preisangabe oder wertangabe , 70 x 90 cm und
    80x80cm,danke

  21. josefine heimerer sagt:

    wo kann ich dieses Kleid kaufen.

    1. Silke sagt:

      Liebe Josefine,
      das Kleid ist aus einer früheren Kollektion – ich weiß nicht, ob es das heute noch gibt. Die Kollektionen von Dorothee Schumacher kann man online kaufen (www.dorothee-schumacher.com), außerdem führen einige Geschäfte wie Breunnger Mode von ihr. Teile aus älteren Kollektionen gibt es aber wohl am ehesten in Vintage-Geschäften oder beim Kleiderkreisel.
      Liebe Grüße (und viel Glück!!!)
      Silke

  22. Stephan sagt:

    Hallo Silke,

    Kimchi ist wunderbar, ich bin vor 6 Jahren zum ersten Mal mit Kimchi in Kontakt gekommen. Das war in Südkorea, dort lernte ich auch meinen zukünftige Frau kennen und Kimchi lieben. Wir leben jetzt in Deutschland und meine Frau hatte große Probleme hier passendes Kimchi zu finden. Sie sagte immer: “Es schmeckt nicht wie bei meiner Mutti”. Also fingen wir Zuhause mit der Produktion von Kimchi an und nach einer Unmenge von erfolglosen Versuchen haben wir viele tolle Rezepte gefunden, die mit den einheimischen Gemüsesorten möglich sind. Rettich-Kimchi und Pak Choi Kimchi sind unsere Favoriten.

    Schreibe mich gern an oder besuche mich auf meiner Seite!

    Viele Grüße
    Stephan

  23. Isi sagt:

    Liebe Silke,
    ich bin 9 und halb Jahre alt und ich möchte Dir sagen, dass mir das Buch gefallen hat und ich kann kaum erwarten, das nächste Buch zu lesen. Es ist zuuuu spannend!!!!

    1. Silke sagt:

      Hallo, Isi!
      Danke für Deine Nachricht! Es freut mich sehr, dass Dir mein Buch so gut gefällt!!
      Viele liebe Grüße von Silke

  24. Isabella Simmel sagt:

    Liebe Silke, da hast du wirklich eine tolle Sammlung! Besonders der Ginza Duft von Shiseido hat es bei deiner Beschreibung angetan. Ich liebe ja die Shiseido Düft, seit Jahren trage ich immer das Shiseido Zen Parfum. Aber vielleicht wird es jetzt mal wieder Zeit für etwas neues, besonders im Sommer jetzt etwas neue Frische :-).
    Und Flower von Kenzo kann ich wirklich auch empfehlen, das hat eine Freundin von mir vor kurzem getragen und er hat so gut blumig gerochen. Also, tolle Liste die du da zusammengestellt hast 🙂
    Liebe Grüße,
    Isabella

  25. Strasser Ulrike sagt:

    Ich würde mich freuen, wenn die Lena Hoschek Kollektion entlich in Grösse XXL produziert wird! Ich kenne soo viele tolle Frauen in unterschiedlichen Positionen, die gerne die L/H Kollektion kaufen würden,!

  26. Lina sagt:

    Wow die Bilder der verschiedenen Orte und Treppen sehen toll aus. Ich hätte nicht gedacht, dass es möglich ist Treppen so steil an einer Wand entlang laufen zu lassen. Sind die Treppen dann meistens aus Metall?

  27. Nina Hayder sagt:

    Ich bin ein totaler Fan von Glas. Ich durfte auch schon mal in eine Glaserei hineinschnuppern. Daher finde ich den Hinweis toll, dass es auch Angebote gibt, wo man direkt über die Schulter des Glasarbeiters schauen kann.

  28. Michael sagt:

    Klingt sehr interessant und 18€ sind auch nicht so teuer. Werde ich mir evtl. mal holen.

Comments are closed.