Fashion Week, Mode, my little luxury

Berlin Fashion Week Sommer 2016: Eine Woche im Zeichen der Mode

Die Berlin Fashion Week Sommer 2016 steht vor der Tür – und für einige Tage dreht sich in der Hauptstadt alles um das Lieblingsthema aller Fashionistas. Bei 70 Schauen zeigen Designer ihre neuen Kollektionen für den nächsten Sommer. Und aus diesem Grund wird my little luxury in den nächsten Tagen ein bisschen modelastig.

Berlin Fashion Week Sommer 2016 im Erika-Hess-Stadion

Das Fashion-Week-Zelt, das bisher direkt vor dem Brandenburger Tor aufgebaut wurde, hat einen neuen Standort: Vom 28. Juni bis 1. Juli verwandelt sich das Erika-Heß-Stadion in Mitte in einen Modesalon. Berühmte Designer wie Guido Maria Kretschmer, Anja Gockel, Marcel Ostertag, Riani, Laurèl, Dorothee Schumachwer, Sportalm und Marc Cain sind bei der Modewoche dabei, außerdem stellen sich viele Öko-Labels beim Greenshowroom im Postbahnhof vor – über einige der Shows meiner Lieblings-Designer werde ich in den nächsten Tagen schreiben. Ich bin sehr gespannt auf die Kollektionen und die Choreographien, die sich die Designer einfallen lassen. Manche integrieren Geschichten, andere Tanz oder Humor in die Vorführung.

Shows im Livestream

Sehen kann man die Schauen nur mit Eintrittskarte oder auf Einladung – die Tickets sind seit Wochen vergeben. Aber zugucken kann man trotzdem: Auf der Fashion-Week-Seite gibt es einen Livestream und unter http://mbfashionweek.com/berlin/schedule einen Schauenplan. Ich bin sehr gespannt auf die neuen Trends und vor allem auf die eigenwilligen Ideen der Designer.

Shoppen für alle

Gucken ist spannend, aber Shoppen kann man in den kommenden Tagen auch: Parallel zur Fashion Week gibt es viele Veranstaltungen. Etwa die Show & Order-Shopping Night am 28. Juni von 19 bis 23 Uhr im Kraftwerk Berlin-Mitte (Köpenicker Str. 70). Für Fans gibt es Schmuck, Schuhe, Taschen, Schals und außerdem Beauty- und Lifestyle-Produkte von 150 Marken – alles Sachen, die sonst erst im nächsten Frühjahr zu kaufen sind! Zur Shopping-Night gehören außerdem eine Styling-Lounge, eine Kunstausstellung, Live-Musik, und Speisen/Getränke.
Infos: www.showandorder.de

Nordische Mode im Bikini Berlin

Das Bikini Berlin (Budapester Str. 42-50) lädt vom 28. Juni bis 2. Juli zum Nordic Fashion Hub: Im Einkaufscenter wird Mode aus Skandinavien präsentiert. Mit dabei sind die Labels Helicopter, Dimmblá, Cintamani (alle Island), Ti Mo, Haikw/Haik with us, Cathrine Hammel (alle Norwegen), Liisa Riski, R/H, Mirkka Metsola (alle Finnland), Selected Femme und Selected Homme (Skandinavien), Ecco (Dänemark), Ewa i Walla, Vagabond und J. Lindeberg (alle Schweden). Bei der Eröffnung am 28. Juni um 19 Uhr sind alle Designer anwesend. Öffnungszeiten: Mo-Sa, 10-20 Uhr.

Die Projektgalerie lädt zum Designer Sample Sale

Viele Berliner und internationale Designer sind beim Designer Sample Sale im Pop-Up-Store in der Projektgalerie (Gormannstraße 23) dabei. Vom 27. Juni bis 3. Juli kann man täglich zwischen 11 und 21 Uhr Mode u.a. von Augustin Teboul, Don’t Shoot The Messengers, Rau Berlin, Versuchskind und unzähligen anderen Labels kaufen. Infos: www.projektgalerie.net

Im Kultpur-Fashionroom bekommen Fans vom 28. Juni bis 2. Juli jeweils zwischen 12 und 20 Uhr Mode aus Italien und Berlin. 15 meist kleine Labels sind vertreten. Musik und Getränke gibt es natürlich auch! Adresse: Kultpur, Muskauer Str. 47, Kreuzberg), www.kult-pur.de.

Berlin Fashion Week Sommer 2016: Stars und Sternchen

Wer gerne Stars und Sternchen sehen möchte, sollte sich in den nächsten Tagen in der Nähe des Erika-Heß-Stadions (Müllerstraße 185) aufhalten: Dort werden sich ein bisschen oder auch ziemlich berühmte Menschen immer wieder ins Blitzlicht-Gewitter stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.