Allgemein, Mode, my little luxury

„Antoinette’s Garden“: Einblicke in Lena Hoscheks Frühling 2021

In Zeiten von Corona müssen sich Designer etwas einfallen lassen, um ihre neuen Kollektionen für Frühling/Sommer 2021 zu präsentieren. Lena Hoschek zum Beispiel gewährt ihren Fans erst einmal einen kleinen Blick in die noch geheime neue Kollektion „Antoinette’s Garden“.

„Antoinettes Garden“ für die kleine Tochter 

Gewidmet ist sie Apollonia, der kleinen Tochter von Lena Hoschek, die am 23. Mai geboren wurde. Eine wunderbare Idee, finde ich! Lena Hoschek hat diesmal auch ausgewählte Looks in Mini-Größen für Mädchen zwischen einem und sechs Jahren zur Kollektion hinzugefügt.

Einflüsse aus Frankreich, Spanien und Italien

Der Name „Antoinette’s Garden“ der Kollektion lässt schon auf Frankreich schließen, und tatsächlich finden sich in den Stücken französische Blumenprints, dazu Lochstickereien aus Spanien. Italien ist auch mit dabei, in Gestalt von Baumwollgeweben wie Seersucker und Twill. Viel verrät Lena Hoschek noch nicht, aber eines ist klar: Es wird romantisch.

Romantik mit Blumenmuster

„Jardin Dress“ aus Antoinette's Garden
„Jardin Dress“ aus Antoinette’s Garden Foto: PR

Das ist ganz typisch ist für die österreichische Designerin, die sich um keinen Trend schert, sondern immer ihre eigenen schafft. Und wieder hat sie sich viel Originelles einfallen lassen. Eine große Schleife am Nacken eines hellen Mille-Fleurs-Kleides mit tiefem Rückenausschnitt etwa.Vi

Oder das „Marie Antoinette Couture Corset“, ein traumhaftes helles Korsett mit blauen Streifen und Rosenmuster, das wunderbar zum hellen Bänderrock passt.

Wunderschön ist auch das ärmellose „Jardin Dress“ in Midilänge mit Volants, das auf dem kleinen Foto zu sehen ist. Mein Favorit bisher ist das hochgeschlossene „Géraldine Dress“, ein neu aufgelegter Klassiker mit weit fließendem Rock in Midilänge und schmalem Oberteil (zu sehen auf dem großen Foto). Der beige-gelbe Stoff ist mit mit großen Blumen bedruckt – ein Traum!

Viel Natur in „Antoinette’s Garden“ 

„An den Stücken der „Antoinette’s Garden“-Kollektion finden sich Spitze, zarte Viskose und vor allem Blumen. Die floralen Motive zeigen die Naturverbundenheit der Designerin, die schon immer viele ihrer Stoffe selbst kreiert hat.

Noch gibt es nur wenige Einblicke in die Kollektion, aber der erste Eindruck ist sehr verlockend. Ich bin sehr gespannt und werde berichten, sobald es mehr Informationen gibt.

Weitere Artikel über Lena Hoschek

Anzeige:
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.