Allgemein, my little luxury, Reisen

Virtuelle Reisen und spannende Aktivitäten in Zeiten von Corona

Es wird wohl noch ein Weilchen dauern, bis wir wieder reisen können. Ein Grund für Reiseanbieter, sich etwas einfallen zu lassen. Eine gute Idee sind Online-Veranstaltungen. Die Buchungsplattform GetYourGuide zum Beispiel holt Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Touren direkt ins Wohnzimmer. Und es gibt noch weitere Angebote – nicht nur für virtuelle Reisen.

Spannende virtuelle Reisen bei GetYourGuide

Zu den spannenden Touren von GetYourGuide gehört ein virtueller Rundgang im Vatikan in Rom (das Foto zeigt den Petersdom)– Tourguide Elena erklärt, was es zu sehen gibt und zeigt Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps. Eine andere Tour, diesmal mit Guide Marilena, führt durch den prachtvollen Dom in Mailand.

Kochen und Malen lernen vom Profi

Und wenn wir schon mal in Italien sind: Es gibt mehr als virtuelle Reisen. Hobbyköche können in einem Video vom Küchenchef Francesco aus Florenz lernen, wie man echte italienische Ravioli herstellt. Wasserfarben-Malerei in Bali steht ebenso auf dem Programm wie Einblicke in die griechische Mythologie.

Die Reihe „Die Welt zuhause“ wird noch fortgesetzt, die Filme kann man direkt auf der Seite von GetYourGuide und auch auf YouTube sehen.

Stadtführungen in vielen Städten

Auch andere Anbieter und Regionen laden virtuell zu Touren ein. Visit Dresden zum Beispiel hat eine Online-Stadtrundfahrt im Programm. Andreas Vallbracht nimmt Zuschauer mit auf eine virtuelle Hafenrundfahrt in Hamburg. Stuttgart-Tourismus führt online zu den Stäffele, den Freilufttreppen und Bremen zum Marktplatz und den Stadtmusikanten. Ähnliches gibt es bei den Frankfurter Stadtevents. In München bieten Ludwig&Lola virtuelle Stadtführungen an.

Weinprobe und Nervenkitzel

Und es gibt noch weitere originelle Angebote: So lädt das Weingut Biewers aus Tawern bei Trier zur virtuellen Weinprobe. Wer Abenteuer liebt, sollte sich den Film über die gefährlichsten Wanderwege und Klettersteige ansehen. Vorsicht, nichts für schwache Nerven!

Virtuelle Reisen und online Singen

Der Nabu hat eine virtuelle Reise unter Wasser im Angebot – man „taucht“ zu Seegraswiesen und Wracks in der Ostsee. Und auf Bergparadiese.de geht es auf eine 3-D-Wanderung über den Grenzgänger im Allgäu (als Film mit Streckenprofil auch noch hier). Nicht ganz so abenteuerlich, aber sehr originell sind die virtuellen Chöre, die es mittlerweile überall gibt. Mitsingen kann man auch, zum Beispiel unter www.online-singen.de (dienstags ab 19.50 Uhr). So schlimm die Corona-Pandemie ist, sie bringt erstaunlich viele kreative Ideen hervor!

Weitere Artikel zum Thema Corona:

Kultur online

Stayathome-Ausflüge

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.