Rebekka Ruétz und ihre „braveNEWworld“

Von Silke 17. Januar 2023 Kommentare 3 Min. Lesezeit
Stück aus der „bravenewWORLD“-Kollektion von Rebekka RuétzStück aus der „bravenewWORLD“-Kollektion von Rebekka Ruétz

Wussten Sie,dass weltweit pro Jahr 120 Milliarden Kleidungsstücke hergestellt werden – was etwa 53 Millionen Tonnen entspricht? Das wäre kein Problem, wenn nicht vieles davon ziemlich schnell wieder im Müll landet. Allein in Deutschland wirft jeder Mensch im Schnitt 4,7 Kilogramm Kleidung weg. Zum Glück machen sich viele Designer Gedanken darüber, wie Mode nachhaltiger wird. Eine davon ist die Österreicherin Rebekka Ruétz, die mit ihrer Kollektion „braveNEWworld“ sogar noch einen Schritt weitergegangen ist.

„braveNEWworld“ ist eine komplett recycelte Kollektion

Schon lange setzt Rebekka Ruétz auf Nachhaltigkeit, aber die neue Kollektion ist komplett recycelt. Das bedeutet: Sie besteht aus übriggebliebenen Stoffen für Skibekleidung, Bänder-Resten und Interieur-Stoffen aus Tirol. Die Designerin verwandelte diese Ressourcen in eine eigenwillige und originelle Kollektion. Ihr Ziel: Weniger kaufen, weniger verschwenden, mehr reparieren, mehr teilen und bereit sein, mehr zu bezahlen.

Neue Location für vier Designer

Präsentiert wurden die 34 Stücke in den historischen Bolle-Sälen in Moabit. Dort haben sich unter dem Motto „W.E4. Fashion Day“ die Designer Danny Reinke, Marcel Ostertag, Rebekka Ruétz und Kilian Kerner zusammengetan. Für ihre Shows nutzen sie die gleiche, unveränderte Location und setzen damit gemeinsam auf Nachhaltigkeit. Und werden damit zu Rettern der Berlin Fashion Week, nachdem sich Mercedes Benz Anfang Dezember als titelgebender Hauptsponsor zurückgezogen hat.

Ungleiche Verbindungen

Was die „braveNEWworld“-Kollektion von Rebekka Ruétz so besonders macht, sind die ungleichen Verbindungen. Sie bringt zusammen, was auf den ersten Blick nicht zusammenpasst. Es gibt üppige Texturen, funktionale Schnitte, etwas Spitze, gewagte Ideen, auch mal schmale Silhouetten und viel Asymmetrie. Für viele der Stücke braucht die Trägerin Mut, aber dafür hat sie etwas Einmaliges am Körper. Zu sehen gibt es viel: gerade geschnittene Jacken, bodenlange Kleider mit weiten Stepp-Röcken, mehrlagige Oberteile und Röcke, die vorn kurz und hinten mehr als bodenlang sind. Dazu weite, A-förmige Röcke aus Stepp-Material und Stulpen (teilweise in Knallfarben), die bis zum Oberschenkel reichen. Bauchfrei gibt es auch, dazu sogar zu glamourösen Kleidern kniehohe Socken und bequeme Sneaker – Rebekka Ruétz arbeitet hier mit dem Label Skechers zusammen.

Die Farben bewegen sich zwischen warm und kühl, und sie tragen so schöne Namen wie Mitternachtsschwarz, Phantomgrün und Mondscheinozeanblau. Auch Lila, Türkis-Mineralgrün, leuchtendes Rot, Sonnengelb, Rosa, Weiß und Ocker gehören dazu.

Materialmix und sehr eigenwillige Entwürfe

Rebekka Ruétz ist bekannt für eigenwillige Entwürfe und einen sehr ungewöhnlichen Materialmix. Schon lange setzt sie auf Slow Fashion, sie liebt es, wenn Kunden zu ihr sagen, dass sie ihre Stücke am liebsten und sehr lange tragen. Nach dem Entwurf fertigt eine Schneidermeisterin, die nur ein paar Kilometer vom Standort des Labels entfernt arbeitet, die Musterteile an. Produziert werden die Stücke dann in Deutschland. Die Designerin legt viel Wert auf höchste Qualität und auf Langlebigkeit. Ihre Materialien bezieht sie aus Europa, die Prints und Grafiken lässt sie in einer Druckerei in Holland gestalten. Echtes Leder, echten Pelz und echte Seide verwendet sie nicht.

„braveNEWworld” macht die Designerin noch mehr zum Vorbild 

Ihren Kundinnen rät sie: Kauft weniger, aber dafür nachhaltig. Damit ist Rebekka Ruétz ein großartiges Vorbild. Und die wieder richtig tolle neue Kollektion „braveNEWworld“ unterstreicht das noch, denn sie setzt den Fokus auf Upcycling und Nutzung vorhandener Ressourcen. Damit in Zukunft weniger Textilmüll entsteht. Wir sagen Danke!

Mustermix bei „bravenewWORLD“

Mustermix bei „braveNEWworld“ Foto: gettyentertainment_Rebekka_Ruétz

Eigenwillig und nachhaltig: die „bravenewWORLD“-Kollektion von Rebekka Ruétz

Eigenwillig und nachhaltig: die „braveNEWworld“-Kollektion von Rebekka Ruétz F.: gettyentertainment_Rebekka_Ruetz

Weitere Kollektionen von Rebekka Ruétz

Die Designerin im Internet

Anzeige:

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert