• Essen und Trinken
  • my little luxury
  • Restaurant
  • 279
  • 0

Guide Michelin kürt neue Spitzen-Restaurants

Guide Michelin kürt neue Spitzen-Restaurants

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir wieder in einem Restaurant sitzen können. Aber darauf freuen können wir uns natürlich jetzt schon. Das dachten sich auch die Tester des Guide Michelin und stellten vor wenigen Tagen die besten Restaurants 2021 vor. Ein neues Drei-Sterne-Haus ist dabei!

310 Sterne-Restaurants im Guide Michelin 2021

310 Sterne-Restaurants wurden gekürt, darunter das eben schon erwähnte mit drei Sternen, außerdem zwei neue mit zwei und 25 mit einem Stern. „Die Gastronomie durchlebt aufgrund der Pandemie weiterhin außergewöhnlich schwierige Zeiten“, so Gwendal Poullennec, internatinaler Direktor des Guide Michelin. „Dennoch haben die Küchenchefs Mut und Einfallsreichtum bewiesen, um weiterhin für ihre Gäste da zu sein und an ihrem hohen kulinarischen Niveau festzuhalten.“

Drei Sterne für ein Comeback

Zehn Restaurants in Deutschland tragen drei Sterne des Guide Michelin. Neu, aber nicht ganz neu ist das Restaurant „temporaire – Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn. Das Stammhaus des Hotels Traube Tonbach wurde bei einem Feuer im Januar 2020 zerstört – auch die weltberühmte, mit drei Sternen gekrönte „Schwarzwaldstube“.
Nach der Katastrophe schufen die Inhaber des Hauses innerhalb kurzer Zeit nur ein paar Meter entfernt ein vorübergehendes neues Zuhause für das Restaurant. Torsten Michel und seinem Küchenteam ist es gelungen, auch hier ihr Top-Niveau zu halten. Die klassisch französische Küche begeisterte die Tester des Guide Michelin – sie krönten das „temporaire“ mit drei Sternen.

Die weiteren Restaurants mit drei Sternen

  • „Rutz“ in Berlin
  • „Restaurant Bareiss“ in Baiersbronn (Baden-Württemberg)
  • „Atelier“ in München (Bayern)
  • „Restaurant Überfahrt Christian Jürgens“ in Rottach-Egern (Bayern)
  • „The Table Kevin Fehling“ in Hamburg
  • „Aqua“ in Wolfsburg (Niedersachsen)
  • „Vendôme“ in Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen)
  • „Waldhotel Sonnora“ in Dreis (Rheinland-Pfalz)
  • „Victor’s Fine Dining by christian bau“ in Perl (Saarland)

Drei neue Zwei-Sterne-Häuser

Drei Restaurants wurden zum ersten Mal mit zwei Sternen ausgezeichnet:

–>das „Esplanade“ in Saarbrücken, dessen Küchenchef Silio Del Fabro mit mediterran inspirierten Speisen begeistert
–>das „Goldberg“ in Fellbach (Baden-Württemberg). Die Tester lobten die „Hier und jetzt“-Küche des Teams um Philipp Kovacz – Regionalität, saisonaler Bezug und Moderne verbinden sich in dem Lokal aufs Feinste
–>das „Ösch Noir“ im Luxushotel „Der Öschberghof“ in Donaueschingen (Baden-Württemberg), das seinen ersten Stern erst vor einem Jahr bekam und jetzt den zweiten draufsetzen konnte. Küchenchef Manuel Ulrich überzeugte die Tester mit modern umgesetzter klassischer Küche. Insgesamt gibt es jetzt 41 Zwei-Sterne-Häuser in Deutschland

Die weiteren Restaurants mit zwei Sternen

  • „CODA Dessert Dining“ in Berlin
  • „Facil“ in Berlin
  • „Horváth“ in Berlin
  • „Lorenz Adlon Esszimmer“ in Berlin
  • Tim Raue“ in Berlin
  • „Ophelia“ in Konstanz (Baden-Württemberg)
  • „OPUS V“ in Mannheim (Baden-Württemberg)
  • „Le Pavillon“ in Peterstal-Bad Griesbach (Baden-Württemberg)
  • „ammolite – The Lighthouse Restaurant“ in Rust (Baden-Württemberg)
  • „OLIVO“ in Stuttgart (Baden-Württemberg)
  • „Hirschen“ in Sulzburg (Baden-Württemberg)
  • „Le Cerf“ in Zweiflingen (Baden-Württemberg)
  • „Restaurant Heinz Winkler“ in Aschau im Chiemgau
  • „AUGUST“ in Augsburg (Bayern)
  • „Sosein“ in Heroldsberg (Bayern)
  • „Luce d’Oro“ in Krün (Bayern)
  • „Alois – Dallmayr Fine Dining“ in München (Bayern)
  • „EssZimmer“ in München (Bayern)
  • „Les Deux“ in München (Bayern)
  • „Obendorfer’s Eisvogel“ in Neunburg vorm Wald (Bayern)
  • „Essigbrätlein“ in Nürnberg (Bayern)
  • „Alexander Hermann by Tobias Bätz“ in Wirsberg (Bayern)
  • „Gustav“ in Frankfurt/Main (Hessen)
  • „Lafleur“ in Frankfurt/Main (Hessen)
  • „bianc“ in Hamburg
  • „Haerlin“ in Hamburg
  • „Jante“ in Hannover (Niedersachsen)
  • „Rosin“ in Dorsten (Nordrhein-Westfalen)
  • „Le Moissonnier“ in Köln (Nordrhein-Westfalen)
  • „Ox & Klee“ in Köln (Nordrhein-Westfalen)
  • „PURS“ in Andernach (Rheinland-Pfalz)
  • „Steinheuers Restaurant Zur Alten Post“ in Neuenahr-Bad Ahrweiler (Rheinland
  • Pfalz)
  • „schanz.restaurant“ in Piesport (Rheinland-Pfalz)
  • „Meierei Dirk Luther“ in Glücksburg (Schleswig-Holstein)
  • „Söl’ring Hof“ in Sylt/Rantum (Schleswig-Holstein)
  • „Courtier“ in Wangels (Schleswig-Holstein)
  • „Gästehaus Klaus Erfort“ in Saarbrücken (Saarland)
  • „Falco“ in Leipzig (Sachsen)

25 neue Ein-Sterne-Restaurants

Gleich 25 Restaurants tragen künftig einen Michelin-Stern. Insgesamt gibt es damit 259 Ein-Sterne-Häuser in Deutschland. Spitzenreiter dabei ist Dortmund, wo gleich drei Restaurants bekrönt wurden. Einen bekam das Restaurant „Der Schneider“ unter Küchenchef Phillip Schneider, der mit weltoffener Küche punkten konnte. Einen weiteren gab es für das „Iuma“ mit Küchenchef Pierre Beckerling, der japanische und europäische Einflüsse zusammenbringt.

Berlin bleibt Spitzenreiter

Die Stadt mit den meisten Sterne-Restaurants ist allerdings Berlin. 25 gibt es, darunter ein Drei-, fünf Zwei- und 19 Ein-Stern-Restaurants. Neuzugänge sind die Restaurants „Irma la Douce“ und „faelt“. Die komplette Liste der Ein-Stern-Restaurants finden Sie hier.

Der Bib Gourmand

Eine alljährliche Besonderheit sind die Bib-Gourmand-Adressen. Hier werden Häuser ausgezeichnet, die eine gute Küche zu moderaten Preisen servieren. 17 neue sind dazugekommen, insgesamt gibt es in Deutschland jetzt 327 empfohlene Adressen. Eine Liste aller Bib-Gourmand-Empfehlungen finden Sie hier.

Grüner Stern für Nachhaltigkeit

Seit 2020 wird außerdem der „Michelin Grüner Stern“ des Guide Michelin verliehen. Er geht an Restaurants, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen. 35 Betriebe wurden 2021 ausgezeichnet, insgesamt sind es jetzt 53. Sie machen mit Initiativen und Maßnahmen wie Regionalität, eigener Anbau, ökologische Erzeugung, Saisonalität bzw. Abfall- und Ressourcenmanagement. Die Liste der Restaurants mit Grünem Stern finden Sie hier.

Der neue Guide Michelin Deutschland 2021 ist ab 10. März im Buchhandel erhältlich. Preis: 29,95 Euro. Er hat 684 Seiten und stellt insgesamt 1371 Restaurants und 374 Hotels vor.

Weitere Artikel über Restaurants

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *