Allgemein, Gesundheit, my little luxury, Psychologie

Phantasiereise: kleine Auszeit für die Seele

Es gibt diese Momente, in denen man leider keinen Urlaub hat, aber ganz dringend gerne verreisen möchte. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine gute Fee diesen Wunsch erfüllt, ist nicht wirklich groß. Was also tun? Wie wäre es mit einer kleinen Auszeit im Kopf? Einer Phantasiereise, die uns zumindest für eine kleine Weile an einen anderen Ort beamt?

Sonne auf der Haut, Salz in der Luft

Wer die Kunst beherrscht, dem kann es gelingen, dass er sogar die Sonne auf der Haut spürt, das Salz in der Luft riecht und das Rauschen der Bäume hört. Und das ist ja auch schon mal was, oder?

Eine Phantasiereise bringt Entspannung

Natürlich ist das Ziel einer Phantasiereise nicht, eine reale Reise zu ersetzen. Sie ist dazu da, mehr in Kontakt mit sich selbst zu kommen, Lösungswege für Probleme zu finden, sich zu entspannen und ruhiger zu werden. Aber weil all das in einem guten Urlaub auch passiert, finde ich, dass das trotzdem gut passt.

Finden Sie einen ruhigen Ort zum Träumen

Wichtig ist eine ruhige Umgebung. Wenn draußen Autos vorbeidonnern, in der Wohnung über Ihnen Kinder Springseil üben und ein anderer Nachbar laut Rockmusik hört, wird das nichts mit der Entspannung. Falls es innen zu laut ist, suchen Sie sich einfach einen Platz irgendwo in der Natur, wo Sie für eine Weile wirklich ungestört sind.

Ich bin dann mal… offline

Die Kleidung sollte locker sitzen und nicht beengen. Legen Sie sich auf eine Decke oder auf eine nicht zu dünne Yogamatte, legen Sie ein weiches Kissen unter den Kopf und decken Sie sich zu, falls es zu kühl ist. Schalten Sie das Handy aus und sagen Mitbewohnern, dass Sie jetzt für eine Weile nicht gestört werden möchten.

Reisen mit Hilfe von CDs oder Naturgeräuschen

Wer noch nie eine Phantasiereise gemacht hat, dem kann eine Aufzeichnung mit einer angeleiteten Reise helfen. Bei Spotify habe ich einige gefunden. Es ist wichtig, dass Sie die Stimme mögen und Ihnen auch die Geschichte, die erzählt wird, gefällt. Wenn Sie keine Geschichte, aber eine Inspiration suchen, dann suchen Sie Aufzeichnungen mit Naturgeräuschen, vom sanften Regen bis zum Meeresrauschen, vom Vogelkonzert bis zum murmelnden Bach. Auch diese Geräusche können Sie ganz schnell an einen anderen Ort „reisen“ lassen.

Wohin soll es gehen?

Welche Landschaft würden Sie gern in der Phantasie besuchen? Einen sommerlichen Wald, einen ruhigen Strand, eine Blumenwiese oder eine majestätische Berglandschaft? Es gibt keine Grenzen, und Sie können „Ihre“ Landschaft auch selbst zusammenbasteln. Warum nicht das Meer in die Berge versetzen?

Nehmen Sie die Landschaft ganz intensiv wahr

Schließen Sie die Augen und stellen sich die Landschaft ganz genau vor. Wie warm ist es? Hören Sie Bäume rauschen? Vögel singen? Summt vielleicht irgendwo ein Insekt? Vielleicht ist auch ein Bach in der Nähe. Riechen Sie den Duft von Blumen? Spüren Sie kühles Gras unter Ihren nackten Füßen? Nehmen Sie alles so intensiv wie nur möglich wahr, jedes winzige Detail zählt. Atmen Sie dabei ganz ruhig und genießen Sie den Augenblick. Es ist Ihre Auszeit, Ihr Moment.

Es gibt keine Grenzen

Wie gesagt, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Tauchen himmlische Wesen auf? Setzt sich ein Vogel auf Ihre Hand? Steht eine Palme im Hochgebirge? Sehen Sie das Ende eines Regenbogens? In dieser Landschaft ist wirklich alles möglich.

Sanft zurückkehren

Sie sind es auch, die entscheiden, wann Sie zurückkehren möchten. Meist dauert eine Phantasiereise 15 bis 20 Minuten. Nehmen Sie sich Zeit, wieder im Hier und Jetzt anzukommen. Dehnen und strecken Sie sich ein bisschen, bevor Sie die Augen öffnen, und atmen Sie ein paarmal tief durch. Kommen Sie langsam in eine Sitzposition und genießen Sie noch eine Weile die Ruhe.

Gönnen Sie sich Ihre Phantasiereise ruhig öfter

Sie werden merken, dass sich eine solche Phantasiereise wirklich ein bisschen anfühlt wie ein kleiner Urlaub. Sie fühlen sich wach und ausgeruht, die Gedanken sind ruhig. Gönnen Sie sich das ruhig regelmäßig. Vielleicht finden Sie einen Phantasie-Ort, zu dem Sie immer wieder zurückkehren können. Er kann zu einem inneren „Kraftort“ werden – und wenn Sie geübt sind, genügt es schon, nur an ihn zu denken, um auch in stressigen Situationen Entspannung zu finden.
Wichtig: Phantasiereisen sind nur für Menschen geeignet, die psychisch gesund sind. Wer unter einer Persönlichkeitsstörung oder Schizophrenie leidet, sollte sie nur in Begleitung eines Therapeuten durchführen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldbaden

Achtsamkeit

Meditation

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.