• Essen und Trinken
  • my little luxury
  • 61
  • 0

Pumpkin Spice Latte: Kultgetränk zum Selbermachen

Pumpkin Spice Latte: Kultgetränk zum Selbermachen

Haben Sie schon mal etwas vom Pumpkin Spice Latte gehört? Das ist ein Getränk, das wunderbar zum Herbst passt. Und wer jetzt glaubt, dass sich Kürbis und Kaffee nicht vertragen, der hat es noch nicht probiert. Die Kaffeehauskette Starbucks hat Pumpkin Spice Latte bekannt gemacht. Auch dort bekommt man ihn nur im Herbst, wenn Kürbiszeit (und Halloween) ist. Entsprechend begehrt ist er dann, obwohl er alles andere als billig ist. Die gute Nachricht: Sie können ihn ganz einfach selbermachen.

Pumpkin Spice Latte mit frischem Kürbis

Wenn Sie es ganz stilecht machen möchten, verwenden Sie einen frischen Hokkaido-Kürbis. Der wird fein püriert. Das meiste davon können Sie für eine leckere Kürbissuppe nehmen, denn für den Pumpkin Spice Latte brauchen Sie nur ein bis zwei Esslöffel Püree.

Der Rest des Rezeptes geht so: Sie brauchen eine Portion frisch gebrühten Espresso, Milch (oder Pflanzenmilch) zum Aufschäumen, einen Esslöffel Agavensirup und einen Teelöffel Gewürz (Kürbiskuchen- oder Pumpkin-Spice-Gewürz). Das können Sie fertig kaufen, aber zum Beispiel auch aus vier Teelöffeln Zimtpulver, drei gemahlenen Gewürznelken, und jeweils vier Teelöffeln Muskat und Ingwer-Pulver selbst mischen.

Mit oder ohne Sahnehäubchen

Wenn Sie mit Püree arbeiten, erhitzen Sie es zunächst. In der Zwischenzeit bereiten Sie den Espresso zu , schäumen die Milch auf und vermischen in einer kleinen Schale die Gewürzmischung mit dem Agavendicksaft. Und dann geht es los: Zuerst kommt das Püree in den Kaffeepott, dann die Agavensirup-Gewürzmischung. Als nächstes löffeln Sie den Milchschaum in den Becher und zum Schluss gießen Sie den heißen Espresso langsam darüber. Vor dem Genuss vorsichtig umrühren und nach Lust und Laune noch eine Sahnehaube draufsetzen. Falls Sie jetzt Angst bekommen angesichts der Kalorien: Ja, ein Leichtgewicht ist das Getränk nicht – aber das ist das Original aus dem Coffee Shop auch nicht. Aber es ist ja auch nichts, was Sie täglich genießen müssen.

Übrigens: Kürbis Spice Latte schmeckt auch mit Getreidekaffee sehr gut.

Wiederentdeckt: Irish Coffee

Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind, mögen Sie vielleicht auch Irish Coffee. Der ist ein bisschen aus der Mode gekommen, aber auch sehr lecker. Er besteht aus Kaffee, Sahne, braunem Zucker und irischem Whisky. So geht’s: Einen Teelöffel braunen Zucker und vier cl Whisky in einem vorgewärmten Glas erhitzen, bis sie sich vermischt haben. Dann den Kaffee dazugießen und vorsichtig die Sahnehaube aufsetzen.

Pumpkin Spice Latte und Goldene Milch

Eine weitere leckere Alternative zum Kürbis Spice Latte ist Kurkuma Latte, auch als „Goldene Milch“. Sie brauchen dafür 400 Milliliter Hafermilch, einen Esslöffel Kurkuma-Pulver, zehn Gramm Ingwer, etwas Muskatnuss, einen Teelöffel Kokosöl, Zimt, Pfeffer und Honig zum Süßen. Zuerst wird der Ingwer fein gerieben. Den geben Sie dann mit 125 Milliliter Wasser, dem Kurkumapulver und einer Prise Muskat in einen Topf. Unter Rühren aufkochen und köcheln, bis eine dickliche Masse entsteht. In der Zwischenzeit die Hafermilch erwärmen und dann zwei Teelöffel Kurkumapaste und das Kokosöl dazugeben, verrühren. Mit Zimt und Pfeffer würzen und nach Geschmack süßen.
Wohl bekomm’s!

Weitere Artikel über Getränke:

Matcha

Grüner Tee

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *