• Allgemein
  • Essen und Trinken
  • Lebensmittel
  • my little luxury
  • 391
  • 0

Leckere Wintergetränke versüßen graue Tage

Leckere Wintergetränke versüßen graue Tage

Januar und Februar gehören nicht unbedingt zu den beliebtesten Monaten des Jahres. Das liegt daran, dass das Wetter meist zwischen schlecht und sehr schlenkt variiert und es manchmal gar nicht richtig hell wird. Das hat aber auch Vorteile. Drinnen ist es in dieser Zeit ganz besonders gemütlich. Kerzen und wärmende Wintergetränke sind nicht ganz unschuldig daran. Grund genug, mal ein paar Rezepte vorzustellen.

Wintergetränke ohne Alkohol

Grog und Glühwein sind prima und lecker, aber manchmal können wir auch tagsüber, während wir noch im Home Office arbeiten, etwas Warmes gebrauchen. Dann sollte der Alkohol lieber draußen bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbstgemachten Masala-Chai-Tee? Das ist ein Gewürztee aus Südasien, der nicht nur lecker schmeckt, sondern so richtig durchwärmt.

Leckerer Masala-Chai-Tee

Sie brauchen für zwei Personen 350 Milliliter Wasser, 150 Milliliter Milch (alternativ Hafermilch), zwei Esslöffel schwarzen Tee, drei grüne Kardamom-Kapseln, drei Nelken, einen halben Esslöffel Fenchelsamen (gibt es z.B. im Asialaden), einen halben Teelöffel Anis oder ein Viertelstück Sternanis, einen halben Zentimeter Ingwerknolle, vier Pfefferkörner, zwei Zentimeter Zimtstange und zum Süßen drei Esslöffel Honig.

Möglichst heiß servieren

So geht’s: Wasser aufkochen lassen und dann alle Zutaten außer dem Tee und der Milch dazugeben. Zum Kochen bringen und dann etwa zehn Minuten köcheln lassen. Jetzt kommt die Milch dazu – das Ganze dann fünf Minuten weiterköcheln lassen. Zum Schluss den Tee dazugeben, noch einmal kurz aufkochen und dann drei bis fünf Minuten lang ziehen lassen. Nach Belieben süßen und möglichst heiß servieren.

Heiße Schokolade mit Mandelmilch

Schokoholics lieben heiße Schokolade – Sie auch? Dann können Sie das leckere Getränk auch einmal mit Mandelmilch herstellen. Sie brauchen dafür einen halben Liter Mandelmilch, 40 Gramm geriebene Zartbitterschokolade, 50 Milliliter Schlagsahne, einen Teelöffel Honig, etwas Muskatnuss-Abrieb und etwas Zimtpulver. Lassen Sie die Mandelmilch aufkochen und nehmen Sie sie vom Herd. Geben Sie die geriebene Schokolade dazu und lassen sie schmelzen. Dann kommen Honig, Muskat und Zimt dazu. Gut umrühren, dann in zwei Gläser füllen und mit der steif geschlagenen Sahne übergießen. Möglichst heiß genießen.

Weiße Vanille-Schokolade

Heiße Schokolade gibt es auch in Weiß. Etwa in der Form mit Vanillepudding. Dazu brauchen Sie 100 Milliliter Milch (oder Hafermilch), einen Esslöffel Vanillepuddingpulver, 40 Gramm weiße Schokolade, einen Teelöffel Zucker und zum Garnieren 100 Milliliter Sahne. Milch und Schokolade in einem Topf erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Gut verrühren und langsam das Puddingpulver dazugeben. Die Sahne steif schlagen und langsam unter die Milchmasse geben. In ein Glas füllen und nach Geschmack noch mit Zimtpulver oder Schokoladenstreuseln verzieren.

Fruchtiger Winterpunsch 

Ein Hit unter den Wintergetränken ist auch der Winterpunsch mit Apfel- und Sauerkirschsaft. Er enthält neben 250 Milligramm Apfel- und 125 Milligramm Sauerkirschsaft den Abrieb einer halben Bio-Zitrone, eine Stange Zimt, drei Gewürznelken, den Saft einer Orange, 250 Milligramm Schwarztee und zwei Teelöffel Zucker. Einfach alle Zutaten außer Tee und Orangensaft in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen. Nicht zum Kochen bringen! Die Gewürze herausnehmen, dann den Orangensaft und den Tee dazugeben. Noch einmal kurz erhitzen. Nach Belieben süßen und heiß servieren.

Zitronenpunsch für Genießer

Oder probieren Sie mal einen Zitronenpunsch. Dafür brauchen Sie 400 Milliliter Wasser, 100 Milliliter weißen Traubensaft, eine halbe Bio-Zitrone (in Scheiben geschnitten), zwei Teelöffel Honig, einen halben Zentimeter Ingwer (in Scheiben geschnitten), jeweils zwei Anissterne und Zimtstangen und eine Prise Salz. So geht’s: Geben Sie alle Zutaten in einen Topf und lassen Sie die Mischung kurz aufkochen. Danach Hitze reduzieren und noch fünf Minuten köcheln lassen. Heiß servieren.

Wintergetränke-Hit mit Alkohol: der Glögg

Wintergetränke gibt es natürlich auch mit Alkohol. So kann man die heiße Schokolade mit etwas Amaretto würzen oder den Apfelpunsch mit Rum. Eine Leckerei aus Schweden soll hier noch vorgestellt werden: der Glögg. Für diese Glühwein-Variante brauchen Sie eine Flasche trockenen Rotwein, einen Viertelliter Wasser, 100 Milliliter Aquavit oder Wodka, die Schale einer Bio-Apfelsine, einen Teelöffel Gewürznelken, eine Zimtstange, vier Esslöffel Mandelstifte und vier Esslöffel Zucker.

So geht’s: Wasser mit der Orangenschale, den Nelken und der Zimtstange langsam zum Kochen bringen. 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und noch einmal 15 Minuten ziehen lassen. Dann geben Sie die Mischung durch ein Sieb in einen weiteren Topf. Darin mit dem Wein und dem Zucker aufkochen und zehn Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Aquavit oder Wodka und die Mandeln dazugeben. Noch fünf Minuten weiterköcheln und dann servieren. Nach Belieben noch mehr süßen und eventuell noch ein paar Rosinen dazugeben.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pumpkin Spice Latte

Ingwer

Grüner Tee und seine Geheimnisse

Liebeserklärung an die Zitrone

Glühwein

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *